Fastned betreibt Stromtankstellen am Rande von Autobahnen. Das niederländische Unternehmen hat eine neue Anleihe-Tranche zur Zeichnung durch Anleger freigegeben. / Foto: Pixabay

04.12.17 Anleihen / AIF

Fastned-Anleihe mit 6 Prozent Zinsen - was steckt dahinter?

Das niederländische Unternehmen Fastned ist mit einer neuen Anleihe-Tranche auf dem Markt. Der Betreiber von Schnellladestationen für Elektrofahrzeuge bietet die Anleihe mit 6 Prozent Zinsen zur Zeichnung bis zum 12. Dezember an. Bis zum Mittwoch (6.12.) sind nach Angaben des Unternehmens 89 Prozent des mittlerweile auf 12,3 Millionen erhöhten Volumens bereits gezeichnet worden. Die Frist kann verlängert werden, auch das Volumen kann nach oben verändert werden.

Fastned ist eine Gesellschaft, die nach niederländischem Recht gegründet wurde. Die Rechtsform B.V. ist der einer deutschen GmbH, also einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung, vergleichbar. Auf unsere Frage nach dem Stammkapital antwortete das Unternehmen, das Nominalkapital betrage rund 20,36 Millionen Euro, das Eigenkapital rund 5,9 Millionen Euro.

Die Marktkapitalisierung liegt nach Angaben des Unternehmens bei 130 Millionen Euro. Diese Summe kommt dadurch zustande, dass Anteile an einem Zertifikat auf der Handelsplattform Nxchange gehandelt werden können. Derzeit ist Fastned übrigens das einzige Unternehmen, das dort gehandelt wird. Das Unternehmen erklärte, dass eine Fastned Trust 100 Prozent der Anteile halte - und für jeden Anteil ein Zertifikat begeben hätte. Diese würden gehandelt.


Profitabilität will Fastned in einigen Jahren erreichen

Zur Anleihe berichtete das Unternehmen: Rückzahlungstermin sei der 11. Dezember 2022, die Zinsen würden je Quartal bezahlt. Der erste Zinstermin sei der 12. März 2018. Anleger zahlen eine Provision von 0,5 Prozent auf die anzulegende Summe.

Bislang hat Fastned operative Verluste von 13,31 Millionen Euro eingefahren. Der Umsatz im dritten Quartal 2017 lag bei 118.024 Euro, dabei wurden 245.030 Kilowattstunden an den Zapfsäulen ausgegeben. Das eingeworbene Kapital will Fastned für neue Ladestationen verwenden. Die Profitabilität soll laut Unternehmen "in einigen Jahren" erreicht werden. Es sei nicht derzeit nicht geplant, die Anleihe in Anteilsscheine umzuwandeln.


Der Artikel wurde am 6.12. aktualisiert und um die Antworten von Fastned zum Stammkapital und zur Marktkapitalisierung ergänzt.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x