Produkte von Wessanen: Die Biolebensmittel-Anbieterin aus den Niederlanden blickt auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr zurück. / Foto: Unternehmen

  Aktien-Favoriten

Favoriten-Aktie Wessanen: Umsatz und Gewinn im Plus

Wessanens CEO Christophe Barnouin war zufrieden mit dem Geschäftsjahr 2017. Der Unternehmenschef des Biolebensmittel-Anbieters aus den Niederlanden teilte mit: "Im Jahr 2017 erzielten unsere eigenen Marken ein autonomes Wachstum von 7,7 Prozent, viele davon im zweistelligen Bereich." Der EBIT-Anteil am Umsatz von Wessanen (EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern) sei um 8,5 Prozent gestiegen - 8 Prozent hatte das Unternehmen erwartet. 

Weil Wessanen verstärkt auf Eigenmarken setzt, gingen die Umsätze mit anderen Bio-Produkten vor allem im vierten Quartal zurück. Dennoch kletterte der Umsatz im Gesamtjahr um rund 10 Prozent gegenüber 2016 - auf 625,8 Millionen Euro. Das EBIT lag bei 53,5 Millionen Euro, ein Plus von 30 Prozent.

Selbstverpflichtung in Sachen Nachhaltigkeit

Im vierten Quartal hatte Wessanen vor allem in den Vertrieb investiert, um das Wachstum im französischen Biolebensmittel-Markt voranzutreiben. Auch die Integration von den in 2016 übernommenen Unternehmen laufe nach Plan, teilte CEO Barnouin mit.

Auch ökologisch setzte sich das Unternehmen strengere Ziele: "Wir haben unsere Nachhaltigkeitsagenda weiter gestärkt und klare Verpflichtungen bis 2025 unter dem Stichwort 'Connecting to Nature' definiert." Wessanen wolle eine führende Rolle bei der Bewältigung der vielen Herausforderungen in den bereichen Gesundheit und Nachhaltigkeits einnehmen und "die Welt der Lebensmittel jeden Tag ein bisschen besser machen".

Ausblick für 2018 positiv - Investitionen geplant

"Wir erwarten weiterhin ein starkes Wachstum der Eigenmarken und einen weiteren Rückgang des Handelsmarken-Umsatzes", so der CEO. Der Gewinnanteil am Umsatz werde im Gesamtjahr 2018 zunehmen. Wessanen kalkuliere mit Netto-Finanzierungskosten (zum Beispiel für Zinsaufwendungen) in Höhe von 1,5 bis 2,0 Millionen Euro. Die Investitionen sollen zwischen 11 und 13 Millionen betragen.

Biolebensmittel-Aktie auf Jahressicht im Plus

Die Aktie gab im frühen Handel um 3 Prozent nach und kostete 15,8 Euro (Tradegate-Kurs, 9:14 Uhr). Auf Sicht eines Jahres legte der Kurs rund 18 Prozent zu. Im vergangenen Monat hat es einen Rückschlag bei der Wessanen-Aktie gegeben, der zum Teil mit den allgemeinen Kursstürzen an den Börsen zusammenhängen dürfte.

Wessanen ist eine ECOreporter-Favoriten-Aktie. Wir führen Wessanen bei den aussichtsreichen nachhaltigen Mittelklasse-Aktien.

Koninklijke (Royal) Wessanen N.V.: ISIN NL0000395317 / WKN A0J2RH

Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x