Der Fernlergang ecoanlageberater macht Anlageberater und Finanzvermittler zu Fachberatern für nachhaltige Geldanlagen. / Bildquelle: Fotolia (Heiber)

28.05.13 Anleihen / AIF , Fonds / ETF

Fernlehrgang ecoanlageberater geht in die nächste Runde

Der mittlerweile 22. Kurs 'ecoanlageberater' der ECOeffekt GmbH aus Dortmund startet am 14. September 2013. Anlageberater und Finanzvermittler können sich über diesen Online-Fernlehrgang berufsbegleitend zum/zur "Fachberater/in für nachhaltiges Investment" weiterbilden. Für den neuen Kurs im September sind noch Plätze frei. Es wird drei Präsenztermine für die Kursteilnehmer in Essen geben. Aufgrund der großen Nachfrage hat die ECOeffekt allerdings schon jetzt Starttermine für zwei weitere Kurse in 2014 festgelegt. Anmeldungen dafür sind ab sofort möglich.

Fortgesetzt wird die Lehrgangsreihe 2014 zunächst am 22. Februar. Der 24. Kurs soll am 20. September starten. Die Kurse dauern jeweils etwa dreieinhalb Monate und enden mit einer Prüfung. Ob Kundenberater bei nachhaltigen oder kirchlichen Banken, bei Sparkassen, bei Volksbanken, ob freier Finanzberater oder Versicherungsfachmann: Die Teilnehmer lernen bequem online, vertiefen die Lerninhalte aber auch in drei Workshops und erweitern ihr Kontaktnetzwerk. Wo die Präsenztermine der beiden Kurse in 2014 stattfinden sollen, wird noch festgelegt.

Der Fernlehrgang ist von der Zentralstelle für Fernunterricht (ZfU) in Köln als berufsbegleitende Qualifizierung zugelassen. Träger ist mit der Dortmunder ECOeffekt GmbH eine Schwestergesellschaft der ECOreporter.de AG. Ziel des 'ecoanlageberater' ist es, die Teilnehmer in die Lage zu versetzen, nachhaltige Finanzprodukte sachgerecht zu bewerten und Kunden qualifiziert zu beraten.

Zur Prüfungskommission des Fernlehrgangs gehören: Dr. Helge Wulsdorf (Vorsitzender), er leitet den Bereich Nachhaltige Geldanlagen bei der Bank für Kirche und Caritas Paderborn und ist Vorstandsmitglied des Forums Nachhaltige Geldanlagen; Dr. Sandra Lüth, Geschäftsführerin der Börsen Hamburg und Hannover; Prof. Dr. Thomas Meuser, Prodekan des Studiengangs ,Green Business Management' an der BiTS - Business and Information Technology School Iserlohn.

Die Deutsche Kommission der UNESCO hat den Fernlehrgang 'ecoanlageberater' als eines der offiziellen deutschen Dekadeprojekte ausgewählt. Bislang zählt der Fernlergang mehr als 325 Absolventen aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und Italien.

Der Fernlehrgang ,ecoanlageberater' ist bemüht, Energie zu sparen und CO2-Emissionen zu vermeiden. Wo dies nicht weiter möglich ist, kompensiert der Fernlehrgang ,ecoanlageberater' den CO2-Ausstoß in Zusammenarbeit mit myclimate.

Der Preis für die Teilnahme inklusive Studienmaterial, Korrektur der Einsendeaufgaben, Chats, Prüfungsgebühr und Workshops mit Mittagessen beträgt 2.400 Euro. Der Lehrgang ist von der Umsatzsteuer befreit. Nähere Informationen und die Anmeldeunterlagen zu der Fortbildung gibt es im Internet unter  www.eco-anlageberater.de und direkt beim Träger (Tel. 0231 / 47 73 59 65 oder  info@ecoeffekt.de)
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x