19.09.08 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Feuer unterm Dach? - Finanzchef der Colexon Energy AG tritt zurück

Das Hamburger Solarunternehmen Colexon Energy AG kommt nicht zur Ruhe. Wie die Projektierungsgesellschaft für schlüsselfertige Solargroßanlagen heute Mittag bekannt gab, verlässt Finanzvorstand Dr. Volker Wingefeld das Unternehmen. Er habe sich mit dem Aufsichtsrat der Colexon Energy AG „darauf verständigt, über eine kurzfristige Aufhebung seines Vorstandsvertrages zu verhandeln“. Details und Zeitpunkt der Aufhebung sowie ein potenzieller Nachfolger für die Position des Finanzvorstands stünden noch nicht fest.


Als Gründe für diese laut Colexon einvernehmlichen Entscheidung werden zum einen persönliche Gründe genannt. Zum anderen räumt das Unternehmen „unterschiedliche Auffassungen über die weitere Strategie und Ausrichtung des Unternehmens hinsichtlich des angestrebten Wachstums der Colexon Energy AG in den nächsten Jahren“ ein.


Die Gesellschaft war Anfang des Jahres von Reinecke + Pohl Sun Energy AG in Colexon Energy AG umbenannt worden. Damit hatte man nicht nur eine Änderung der Geschäftsausrichtung dokumentiert, sondern auch einen Schlusstrich unter die Problme der letzten Jahre ziehen wollen. Das Solarunternehmen hatte zwei Jahre nacheinander die eigene Prognose verfehlt und war 2006 durch einen Bilanzskandal belastet worden. ECOreporter.de hatte vor zwei Monaten eine Unternehmenssprecherin zu der aktuellen Geschäftsentwicklung befragt. Per Mausklick gelangen Sie zu dem Beitrag darüber.

Colexon Energy AG: ISIN DE0005250708 / WKN 525070

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x