18.01.13 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Finanziell angeschlagene Solutronic AG gibt vorläufige Zahlen heraus

Der finanziell angeschlagene Wechselrichterhersteller Solutronic AG aus Köngen hofft, im laufenden Jahr die Rückkehr in die Gewinnzone ´zu schaffen. Das teilten die Verantwortlichen des Unternehmens den Aktionären auf einer außerordentlichen Hauptversammlung mit. Diese war einberufen worden, weil das Unternehmen Anfang Dezember bekannt geben musste, dass die Hälfte des Grundkapitals aufgebraucht worden ist (ECOreporter.deOpens external link in new window berichtete).

Nach vorläufigen Zahlen sei es erneut gelungen, den Jahresumsatz deutlich zu steigern. Dieser sei von 5,2 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum auf 10,9 Millionen Euro mehr als verdoppelt worden. Dennoch werde das Ergebnis für 2012 noch „deutlich negativ“ ausfallen, hieß es weiter. Konkrete Zahlen zur Entwicklung des operativen Geschäfts machte Solutronic jedoch noch nicht öffentlich.

Bei weiter steigenden Umsätzen und sofern das laufende Kostensenkungsprogramm Wirkung zeige, werde der Solutronic AG 2013 wieder schwarze Zahlen im operativen Geschäft schreiben, so der Unternehmensvorstand. Die Aktie der Solutronic AG wird im Entry Standard der Deutschen Börse gehandelt.

Solutronic AG ISIN:DE000A1E8NE7 / WKN: A1E8NE

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x