06.12.11 Erneuerbare Energie

Finanzierung für Offshore-Windpark EnBW Baltic 1 steht

Bereits seit Mai 2011 liefert der Offshore-Windpark EnBW Baltic 1 Strom. Jetzt steht auch die langfristige Finanzierung des Projektes. Ein Bankenkonsortium bestehend aus der Europäischen Investitionsbank (EIB), KfW IPEX-Bank, Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) und NIBC Bank N.V. gewährt der gemeinsamen Projektgesellschaft EnBW Baltic 1 GmbH & Co. KG von EnBW und 19 Stadtwerken ein Darlehen in Höhe von 138 Millionen Euro. Die langfristige Projektfinanzierung löst eine Vorfinanzierung ab. Das geht aus einer Unternehmensmitteilung hervor.

Die Gesamtinvestitionskosten für den Offshore-Windpark belaufen sich demnach auf rund 200 Millionen. Das Bankenkonsortium stellt die Fremdkapital-Finanzierung nun über langfristige Kredite sicher. Hierbei wird das von der EIB bereits im März des Jahres zugesagte Darlehen in Höhe von 80 Millionen Euro in die Projektfinanzierung eingebunden und zum Teil durch die kommerziellen Banken garantiert. Zusätzlich stellen KfW IPEX-Bank, LBBW und die NIBC Bank N.V. ein Darlehen in Höhe von 58 Millionen Euro zur Verfügung.

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x