Mit Genussschein-Kapital hat ABO Invest 2009 den Windpark Glenough realisiert. Aktuell kauft das Unternehmen diese Wertpapiere zurück. / Foto: Unternehmen

11.03.16 Nachhaltige Aktien , Meldungen , Anleihen / AIF

Finanzspritze für ABO Invest AG – Windparkbestand erweitert

Die Ausgabe neuer Aktien hat der ABO Invest AG eine Finanzspritze in Millionenhöhe eingebracht. Das Geld werde zum Rückkauf von Genussscheinen eingesetzt, teilt die Führung des Windparkbetreibers aus Wiesbaden mit. Zudem sei ABO Invest im Begriff, seinen Kraftwerksbestand um eine Windfarm im Großraum Hamburg zu erweitern.

Durch die Ausgabe von 1,25 Millionen neuen Aktien für 1,48 Euro pro Stück hat die ABO Invest AG 1,85 Millionen Euro frisches Kapital eingenommen. Mit diesem Geld setzt die ABO Invest AG ihr Genussschein-Rückkaufprogramm fort. Das teilt das Management mit. Bereits im Februar 2016 hatte die ABO Invest AG damit begonnen, Genussscheine von der UmweltBank AG zurückzukaufen, die 2009 zur Finanzierung des irischen Windparks Genough auf den Markt gekommen waren. Über diese Genussscheine hatte ABO Invest insgesamt 7,8 Millionen Euro für das Bauvorhaben eingeworben. Sie haben eine Laufzeit bis 2023 und sind mit einem Zinssatz von 6,7 Prozent pro Jahr ausgestattet. Der Rückkauf sei initiiert worden, um die Zinsverpflichtungen von ABO Invest zu reduzieren, erklärt der Vorstand. Zudem haben Anlegerbeirat und Aufsichtsrat der ABO Invest dem Kauf des Windparks Wennerstorf zugestimmt. Voraussichtlich im April 2016 werde der Kauf dieses Windparks mit 5,2 Megawatt (MW) Leistungskapazität vollständig vollzogen sein.

Der Windpark im Großraum Hamburg war als Bürgerbeteiligung realisiert worden und 2003 in Betrieb gegangen. ABO Invest zufolge sind derzeit noch rund 100 Kommanditisten beteiligt. Allerdings sei die Laufzeit der Beteiligung im Verkaufsprospekt dazu auf zwölf Jahre begrenzt gewesen, hieß es dazu. Das Unternehmen kalkuliere damit, den Windpark voraussichtlich noch acht Jahre betreiben zu können und dabei bis zu acht Prozent Rendite zu erzielen, erklärt ABO Invest auf Nachfrage von ECOreporter.de. „Vorausgesetzt der Wind weht durchschnittlich weiter so, wie es in den vergangenen zwölf Jahren der Fall war“, sagt Unternehmenssprecher Alexander Koffka.
ABO Invest AG: ISIN DE000A1EWXA4 / WKN A1EWXA
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x