15.08.08 Finanzdienstleister

Finnischer Vermögensverwalter kooperiert mit DJSI – Neue KLD-Nachhaltigkeitsindizes für Renten

Der finnische Vermögensverwalter Selgson & Co Fund Management richtet zwei seiner passiven Fonds künftig nach dem Dow Jones Stoxx Sustainability Index und dem Dow Jones Sustainability North America Index aus. Das teilt die Lizenzgeberin, die SAM-Gruppe, aus Zürich mit. Ein entsprechender Lizenzvertrag sei unterschrieben worden, hieß es weiter. Die Vereinbarung zeige, dass nachhaltiges Investment immer weiter aus einem Nischendasein heraustrete. Die Umstellung der Investitionskriterien sei schon am 1. Juli erfolgt. Nach Angaben der Initiatoren erfolgen derzeit Investitionen in Höhe von sechs Milliarden Dollar nach den Nachhaltigkeitskriterien der DJSI-Familie.

Gleichzeitig gaben die US-Finanzdienstleister KLD, Ryan ALM und Megent Launch die Auflage einer Serie von Nachhaltigkeitsindizes für festverzinsliche Wertpapiere bekannt. Demnach berücksichtigen die Indizes KLD 1-3 Years US Corporate Bond (USCB3), KLD 1-5 Years US-Corporate Bond (USCB3) und KLD 1-10 Years US-Corporate Bond (USCB3) Kriterien wie Umweltfreundlichkeit, soziales Engagement und Unternehmensführung. Damit würden erstmals nachhaltige Aspekte im Bereich festverzinslicher Wertpapiere etabliert, hieß es weiter. Die Indizes können lizenziert werden. Die ausgewählten Wertpapiere werden nicht nach Marktkapitalisierung gewichtet, sondern können mit höchstens je fünf Prozent im Index vertreten sein. Außerdem werden von einem Emittenten nur die größten Emissionen berücksichtigt, um die besten Preis- und Liquiditätsbedingungen zu erreichen.

Die KLD-Indizes stehen den Angaben zufolge für ein Investitionsvolumen in Höhe von mehr als zehn Milliarden US-Dollar.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x