Monteure von First Solar bei der Arbeit. / Quelle: Unternehmen

25.10.13 Nachhaltige Aktien , Meldungen

First Solar baut Photovoltaikanlagen in Australien und Dubai

Fortschritte im Projektgeschäft meldet der US-Photovoltaik-Konzern First Solar aus Tempe in Arizona. Zum einen erhielt das Unternehmen einen Auftrag aus Australien, zum anderen haben die Amerikaner eine den ersten Bauabschnitt einer großen Solaranlage nahe Dubai fertiggestellt.

Die Order aus Australien bezieht sich auf den Bau eines Sonnenstromkraftwerks auf dem Gelände der Universität von Queensland.
Auf dem Campus Gatton Park werde First Solar 34.000 seiner hauseigenen Dünnschichtsolarmodule verbauen, die zudammen auf 3,3 Megawatt (MW) Leistungskapazität kommen sollen. Die Anlage soll voraussichtlich 2014 in Betrieb genommen und dann vom technischen Personal der Universität geführt werden, so die Amerikaner. Beim Bau greift der Konzern nach eigenen Angaben auf die Mittel eines staatlichen Förderfonds mit 39,2 Millionen US-Dollar Volumen zurück. Dieser Fonds soll auch kommede Grünstromprojekte der Universität von New South Wales mitfinanzieren, hieß es weiter. Auch hier sei First Solar mit Planung Bau und Installation betraut. Konkret geht es um zwei große Solarparks mit zusammen 155 MW Kapazität einer davon in Nyngan mit 102 MW, der zweite in Broken Hill mit 53 MW. Gefördert werden diese beiden Großprojekte im Wert von 434,6 Millionen US-Dollar auch von der Erneuerbare-Energien-Agentur Australiens, so First Solar weiter.

Unterdessen ist nahe Dubai in den Vereinigten Arabischen Emiraten der erste Bauabschnitt eines Grünstrom-Großkraftwerks fertig geworden. Dieser Mohammed bin Rashid Al Maktoum Solar Parks (MbRAM)  kombiniert Photovoltaik und solarthermische Großkraftwerkstechnologie und soll so bis 2030 auf 1.000 MW Kapazität kommen soll.  Fünf Prozent davon, sollen dann durch Photovoltaik abgedeckt sein. Fertig geworden ist nun der erste Bauabschnitt der Photovoltaikanlage: ein Kraftwerkskomplex mit 13 MW, den First Solar zusammen dem Unternehmen ILF Consulting Engeneers aus München umgesetzt hat. Die Anlage befindet sich nach Abgaben von ILF Consulting 50 südlich von Dubai-Stadt. Der gesamte MbRAM Solar Park wird laut First Solar rund 3,4 Milliarden US-Dollar kosten. Voll ausgebaut soll das Sonnenstromgroßkraftwerk eine Fläche von 48 Quadratkilometern beanspruchen. Die weiteren Bauabschnitte werden in neuerlichen Ausschreibungen vergeben.

First Solar Inc: ISIN US3364331070 / WKN A0LEKM
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x