Freiflächen-Solaranlage von First Solar: Der US-Konzern konnte einen Großauftrag aus Australien einheimsen. / Foto: First Solar

09.02.17 Nachhaltige Aktien , Meldungen

First Solar beliefert Australiens größtes Solarkraftwerk

Auftragserfolg für First Solar: Der Solarkonzern aus den USA soll Photovoltaik-Module mit einer Gesamtkapazität von 140 Megawatt (MW) nach Australien liefern. Diese sind für die "Sun Metals Solar Farm" im Bundesstaat North Queensland bestimmt. Dabei handelt es sich laut First Solar um das bislang größte Solarprojekt des Landes. Dieses werde nach Fertigstellung im ersten Jahr 270.000 Megawattstunden Strom produzieren. Die Solarfarm soll die Zink-Raffinerie "Sun Metals" mit Sonnenenergie beliefern. Die Raffinerie gehört der Unternehmensgruppe Korea Zinc, einem Weltmarktführer in der Metallverarbeitung.


"In großem Maßstab wird Solar zu einer der kostengünstigsten Energiequellen in Australien. Dieses Projekt ist beispielhaft für die wachsende Tendenz großer Energiekunden, Erneuerbare-Energie-Anlagen zu besitzen und zu betreiben", sagte Jack Curtis, First Solar Regional Manager für Asien-Pazifik. Nach eigenen Angaben ist First Solar der führende Modulhersteller für großflächige Photovoltaik-Projekte in Australien. Der Bau der Solaranlage "Sun Metals" soll im April 2017 beginnen.

Die Solar-Aktie von First Solar notiert an der US-Börse Nasdaq noch immer deutlich unter dem Wert von vor einem Jahr, sie büßte auf Jahressicht rund 51 Prozent ein und kostete gestern vor Börsenschluss 31,55 Dollar.  Über die Perspektiven der First-Solar-Aktie für das laufende Jahr haben wir in einem Aktientipp berichtet.


First Solar Inc: ISIN US3364331070 / WKN A0LEKM
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x