Die Planung und Realisierung großer Solaranlagen mit Dünnschichtmodulen, das ist ein wichtiges wirtschaftliches Standbein von First Solar Inc. aus Tempe in Arizona. / Quelle: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien, Meldungen

First Solar ergattert Großauftrag aus der Heimat

Einen neuen Großauftrag aus der US-amerikanischen Heimat hat sich First Solar Inc. sichern können. Der Konzern aus Tempe in Arizona sei mit der Planung und Realisierung eins Freiflächensolarparks mit 150 Megawatt (MW) Leistungskapazität beauftragt worden. Auf einer 445 Hektar großen Fläche im kalifornischen Imperial County nahe El Centro solle das Vorhaben realisiert werden, teilte der Solarkonzern mit. Auftraggeber sei der unabhängige Solarprojektierer und –stromerzeuger Tenaska Solar Ventures aus Omaha in Nebraska.

Die Arbeiten an der Anlage sollen noch im laufenden Jahr starten und voraussichtlich 2016 abgeschlossen sein. Das gesamte Projekt werde 800 Arbeitsplätze schaffen, kündigte First Solar an. Außerdem sei schon jetzt ein Stromabnahmevertag mit 25 Jahren Laufzeit abgeschlossen worden. Abnehmer sei die San Diego Gas & Electric Company.

Zur Finanzierung eines Großprojekts in Chile hat First Solar zudem einen millionenschweren Kredit zugesagt bekommen. Die staatliche Overseas Private Investment Corporation (OPIC) gewährt dem Konzern 230 Millionen Dollar Kredit, die in die Finanzierung eines Vorhabens mit 141 MW Kapazität in der chilenischen Wüste Atacama errichtet werden soll. Die Gesamtkosten werden auf rund 366 Millionen Dollar beziffert.

Die First-Solar-Aktie startete gut in den heutigen Handelstag. Bis 8:52 Uhr kletterte ihr Kurs an der Deutschen Börse um 0,4 Prozent auf 47,78 Euro. Gemessen am Kurs vor vier Wochen ist das ein Anstieg um 3,4 Prozent und auf Jahressicht liegt die Akte damit 37,5 Prozent im Plus.  

First Solar Inc.: ISIN US3364331070 / WKN A0LEKM
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x