Bauarbeiten an einem Photovoltaikprojekt von First Solar. / Quelle: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien, Meldungen

First Solar erzielt großen Vertriebserfolg in Kanada

Die erst vor wenigen Wochen bekannt gegebene Kooperation von First Solar mit dem Mega-Konzern General Electric (GE) trägt bereits erste Früchte. Wie das Solarunternehmen aus Tempe im US-Bundesstaat Arizona bekannt gab, hat First Solar drei große Photovoltaikprojekte in Kanada an eine Gruppe von Investoren verkauft, die von GE und dessen Finanzsparte GE Energy Financial Services angeführt wird.

Bei den nun verkauften Projekten handelt es sich um Solarparks mit einer Gesamtkapazität von 50 Megawatt (MW). Sie alle befinden sich in der Provinz Ontario und wurden von First Solar bereits ans Netz gebracht. Die Energiebehörde von Ontario hat sich den Angaben zufolge für 20 Jahre verpflichtet, den Solarstrom der Projekte Amherstburg (10MW), Belmont (20MW) und Walpole (20MW) abzunehmen. First Solar werde die Photovoltaikprojekte betreiben und warten.

GE Energy Financial Services gehört zu den weltweit größten Investorenin Grünstromprojekte. Die GE-Tochter hat nach eigenen Angaben bislang rund 1,5 Milliarden US-Dollar in Solarprojekte investiert und so ein Anlagen-Portfolio von etwa einem Gigawatt (GW) aufgebaut.

In der Anfang August abgeschlossenen Kooperationsvereinbarung hatte sich GE verpflichtet, bei seinen Energieprojekten bevorzugt auf Solartechnologie von First Solar zu setzen. Wir haben ausführlich über die Vereinbarung der beiden Unternehmen und deren Bedeutung für den Solarkonzern berichtet (per Mausklick gelangen Sie zu dem Artikel).

First Solar: ISIN US3364331070 / WKN A0LEKM
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x