14.12.09 Anleihen / AIF

Fondsinitiator legt zweiten Solarfonds in 2009 auf

In Solarkraftwerke in Deutschland investiert der zweite geschlossene Solarfonds der Düsseldorfer Commerzbank-Tochter Commerz Real in 2009. Der „CFB-Fonds 175 Solar - Deutschlandportfolio II“ umfasst laut einer Mitteilung des Unternehmens vier Standorte in Bayern und einen in Brandenburg. Mit einer Nennleistung von 23,4 Megawatt-Peak könne der Strombedarf von rund 7.000 Haushalten gedeckt werden. Die Anlagen sollen planmäßig noch im Dezember 2009 ans Netz gehen.

Generalübernehmer und verantwortlich für den Betrieb der fünf Anlagen ist laut der Meldung die Beck Energy GmbH, Kolitzheim. Der Spezialist für den Bau schlüsselfertiger Freiflächen-Solarkraftwerke arbeite dabei eng mit der zur Unternehmensgruppe gehörenden Blitzstrom GmbH, einem international tätigen Großhändler für Solarkomponenten und der S & F Umwelttechnik GmbH zusammen, die für die Projektierung und Installation von Solarstromanlagen auf Dachflächen verantwortlich sei. Die Dünnschichtmodule stammen von First Solar Inc., die Wechselrichter von SMA Solar Technology AG.

Der Fonds hat ein Gesamtfondsvolumen von 74,85 Millionen Euro. Davon sind rund 19 Millionen Euro Eigenkapital. Die Ausschüttung steigt laut Prognose von Commerz Real über die Laufzeit bis 2029 von 7,5 Prozent auf 35,08 Prozent an und erfolgt zwölf Jahre lang steuerfrei.

Der Solarfonds wird exklusiv über die BW Equity vertrieben, eine Tochter der Landesbank Baden-Württemberg (LBBW). Dort können sich interessierte Anleger ab einer Mindestbeteiligung von 10.000 Euro zuzüglich fünf Prozent Agio beteiligen.
Das Vorgängerprodukt CFB-Fonds 174 sei in knapp zwei Monaten bereits zu über 90 Prozent platziert, teilt Erich Seeger, Vorstand der Commerz Real, mit.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x