05.01.10 Anleihen / AIF

Fondsinitiator platziert dritten Solarfonds – Nachfolgeprodukt im ersten Quartal 2010

Mehr Eigenkapital als ursprünglich veranschlagt hat der Münchener Fondsinitiator DCM Deutsche Capital Management AG für seinen dritten Solarfonds eingeworben. Wie das Unternehmen berichtet, wurde der Anfang Oktober aufgelegte „DCM Energy GmbH & Co. Solar 3 KG“ mit einem Eigenkapital von 9,1 Millionen Euro geschlossen. Die vormalige Zielgröße für das Eigenkapital lag bei 8,6 Millionen Euro. Das Gesamtinvestitionsvolumen betrage inklusive des zugesagten Fremdkapitals rund 35 Millionen Euro, so DCM. Die Planungen sahen ein Gesamtvolumen in Höhe von 34,36 Millionen Euro vor.

Der Solarfonds hat den Angaben zufolge in neun feststehende Photovoltaik-Anlagen auf Dächern deutscher Logistikzentren der Einzelhandelsketten Aldi Süd und Aldi Nord investiert. Alle Anlagen seihen bereits ans Netz gegangen. Als Generalunternehmer übernehme die Pohlen Gruppe die Gewähr für die Bauausführung, die laufende Wartung sowie den Rückbau bzw. die Verwertung nach Laufzeitende im Jahr 2029. Verbindliche Pachtverträge und Einspeiseverträge mit den Energieversorgern über die gesamte Fondslaufzeit seien ebenfalls abgeschlossen, so DCM.

Claus Hermuth, Vorstandsvorsitzender der DCM AG, sagte: „Wir sehen Solarfonds mit starken Partnern und ausgereiften Konzepten auch für 2010 als interessante Assetklasse an, die dem Wunsch des Anlegers nach verlässlichen, ökologisch erzeugten Rückflüssen Rechnung trägt.“ DCM plane daher, noch im ersten Quartal 2010 einen weiteren Solarfonds aufzulegen.

ECOreporter.de hat den DCM Solarfonds 3 im Anlagecheck vom 16. Oktober 2009 ausführlich vorgestellt. Lesen Sie dazu unseren Beitrag „Opens external link in new windowIst der neue Aldi-Solarfonds von DCM ein Schnäppchen?“.



Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x