07.08.09 Anleihen / AIF

Fondsinitiator verzeichnet rege Nachfrage für aktuellen Solarfonds

Die Platzierung von Anteilen im Volumen von 15 Millionen Euro an ihrem neuen Solarfonds WOC Nachhaltigkeits Fonds 02 meldet die Berliner White Owl Capital AG. Laut Angaben des Unternehmen, sind damit seit Beginn der Platzierung des Fonds Anfang Juli 2009 schon mehr als 50 Prozent der Anteile verkauft worden. Das Ende der Platzierungsphase ist für spätestens 31.12. 2009 vorgesehen. Die Mindestanlage beträgt 10 000 Euro (zuzüglich 5% Agio).

Wie es weiter heißt, investiert der WOC Nachhaltigkeitsfonds 02 in spanische Solarkraftwerke mit einer Anlagenleistung von 1 bis 10 Megawatt, die während des Errichtungsbooms bei Solaranlagen im Jahr 2008 an das Stromnetz angeschlossen wurden. Durch die gesetzlich garantierte Solarstromvergütung sei sicher gestellt, dass der Fonds unabhängig vom Konjunkturumfeld regelmäßige und stabile Erträge erwirtschafte. Das spanische Vergütungssystem für Solarstrom biete dabei im europäischen Vergleich einen überdurchschnittlichen Inflationsschutz, da die Einspeisevergütung an den spanischen Verbraucherpreisindex gekoppelt sei; die Stromerlöse würden jährlich an die Preisentwicklung angepasst.

Der Fonds investiere ausschließlich in bereits bestehende Anlagen, Bau- und Genehmigungsrisiken seien ausgeschlossen, so WOC. Die Investitionen seien durch einen transparenten Kaufpreis, eine vergleichsweise hohe Investitionsquote und eine konservative Kalkulation gekennzeichnet. Dabei würden die durch Gutachter festgelegten Sicherheitsabschläge berücksichtigt.

Die Laufzeit des Fonds beträgt maximal 25 Jahre, nach 10 Jahren besteht eine Rückgabeoption.



Eckdaten zum WOC Nachhaltigkeits Fonds 02

Fondsgesellschaft:         WOC Photovoltaik Portfolio 02 GmbH & Co. KG
Gegenstand:         Portfolio aus Solarenergie-Kraftwerken in Spanien
Eigenkapital:         25.000.000 Euro geplant
Fondslaufzeit:         25 Jahre mit vorzeitiger Rückgabemöglichkeit nach
dem 10. Jahr

Sicherheit:            IDW ES-4-Gutachten, Mittelverwendungskontrolle

Haftung der Anleger:    Durch die Rechtsform der Kommanditgesellschaft ist die Haftung der Kommanditisten auf ihre jeweilige Hafteinlage begrenzt. Eine Nachschusspflicht besteht nicht.

Prog. laufende Ausschüttung:     9,6 % p. a. bis 30,6 % p. a.

Prog. Gesamtausschüttung:    338,0 % (nach Steuern/Progressionsvorbehalt)

Steuer:    Doppelbesteuerungsabkommen mit Spanien stellt Gewinne von der deutschen Besteuerung weitgehend frei. Der Fonds unterliegt konzeptionsgemäß nicht der Abgeltungssteuer.

Platzierungsphase:         Start: Juli 2009; Ende: bei Vollplatzierung, spätestens 31.12.2009

Mindestbeteiligung:         10.000 Euro zuzüglich 5 % Agio
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x