Intel-Generator zur effizienten Energieverteilung. Intel gehört zu den Titeln im GCI. / Quelle: Unternehmen

  Fonds / ETF

Fondsinvestments in Global Challenges Index erreichen neuen Höchstwert

Hierbei handelt es sich zum einen um den NORD/LB Asset Management Global Challenges Index Fonds, der bereits seit der Lancierung des Index im September 2007 am Markt ist und in einer Tranche für institutionelle (WKN: A0LGNP / ISIN: DE000A0LGNP3) und in einer für Privatanleger (WKN: A1T756 / ISIN: DE000A1T7561) angeboten wird. Der Investmentfonds PRIMA - Jumbo A (WKN: A0JMLV / ISIN: LU0254565053) folgt ebenfalls der GCX-Auswahl und richtet sich vor allem an Privatanleger. Der dritte Fonds ist der Superior 6 - Global Challenges Fonds (WKN: A0Q7EM / ISIN: AT0000A0AA78) des Bankhauses Schelhammer & Schattera aus Österreich.

"Wir beobachten einen steten Anstieg bei nachhaltigen Geldanlagen, insbesondere bei der Nachfrage nach GCX-Produkten", sagt Dr. Sandra Reich, Geschäftsführerin der Börse Hannover. "Das gibt unserem Konzept einer transparenten Aktienauswahl nach klaren Nachhaltigkeitskriterien Recht, die unabhängig und regelmäßig fortlaufend überprüft werden. Viele Marktteilnehmer halten sich mit nachhaltigen Investments nach wie vor zurück, weil sie nach einer eigenen Nachhaltigkeitsdefinition suchen. Mit dem GCX bieten wir ein fertiges Produkt und somit Orientierung. Die erfolgreiche Performance des Index belegt zudem, dass Nachhaltigkeit und Rendite sich nicht ausschließen, sondern sogar einander bedingen können."

Der Global Challenges Index (GCX) wurde von der Börse Hannover in Zusammenarbeit mit der Nachhaltigkeitsrating-Agentur oekom research AG, München, entwickelt und am 3. September 2007 lanciert. Er umfasst 50 Unternehmen, die laut der Börse Hannover „substanzielle und richtungsweisende Beiträge zur Bewältigung der großen globalen Herausforderungen - die Bekämpfung der Ursachen und Folgen des Klimawandels, die Sicherstellung einer ausreichenden Versorgung mit Trinkwasser, ein nachhaltiger Umgang mit Wäldern, der Erhalt der Artenvielfalt, der Umgang mit der Bevölkerungsentwicklung, die Bekämpfung der Armut sowie die Etablierung von Governance-Strukturen – leisten“. Ein Beirat hat die beiden Initiatoren bei der Konzeption und Weiterentwicklung des Index beraten und überwacht die Einhaltung der Auswahlkriterien für die Aktien im GCR und dem Anleihen-Basket Global Challenges Corporates (GCC).

Dem Beirat gehört Berenike Wiener vom Bundesverband Deutscher Stiftungen an (Leiterin  Referat Stiftungsmanagement und Corporate Sektor), ferner der Vorsitzende des Beirats Dr. Rolf Krämer (Vizepräsident Evangelisch-lutherische Landeskirche Hannover) sowie Dr. Bernd Balkenhol (ehem. Leiter der Abteilung Social Finance der Internationalen Arbeitsorganisation IAO/ILO), Dr. Bernhard Bauske (Leiter Strategische Unternehmenskooperationen, WWF Deutschland), Dr. Wolfgang Gehra (Kaufmännischer Direktor Deutsche Franziskanerprovinz) und Walther Hirche (Mitglied des Rates für Nachhaltige Entwicklung und Präsident der Deutschen UNESCO-Kommission).
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x