19.10.09 Erneuerbare Energie

Forscher bewerten Klimaschutz als Jobmotor – in Deutschland 630.000 neue Stellen bis 2020 möglich

Klimaschutz kann in Deutschland bis 2020 rund 630.000 neue Arbeitsplätze schaffen. Das hat das Fraunhofer Institut für System- und Innovationsforschung in Karlsruhe im Auftrag des Umweltbundesamtes (UBA) ermittelt. Voraussetzung ist allerdings, dass die nationalen Treibhausgasemissionen bis 2020 insgesamt um rund 40 Prozent im Vergleich zum Basisjahr 1990 abgesenkt werden.

Die meisten Arbeitsplätze entstehen nach der Prognose durch Klimaschutzmaßnahmen an Gebäuden. Hier sind den Berechnungen zufolge 350.000 neue Stellen möglich. Auf Platz zwei liegt der Berech Verkehr und Autoindustrie mit 220.000 neuen Stellen, wenn dort effizientere Technologien entwickelt werden. Unternehmen könnten außerdem durch energieeffizientere Produktion weitere neue Stellen schaffen.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x