12.09.08 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Forstunternehmen zieht positive Bilanz des Holzinvestment-Forums auf der Messe Grünes Geld in Düsseldorf

Eine positive Bilanz des ersten Holzinvestment-Forums auf der Internationalen Anlegermesse IAM in Düsseldorf hat die Miller Forest Investment AG gezogen. Das Unternehmen forstet in Paraguay ökologisch wertvollen Mischwald auf mehreren tausend Hektar Brachland auf und bietet Investoren eine Direktbeteiligung an Wald und dessen Erträgen an. Markward Kerstiens, Vertriebsleiter der Miller Forest Investment AG, hatte im Rahmen eines Vortrags auf dem Holzinvestment-Forum erläutert, wie sein Unternehmen arbeitet.

"Die beiden häufigsten Anlegerfragen sind, ob unser Projekt auch wirklich ökologisch wertvoll ist und ob in Paraguay eine solide Waldwirtschaft betrieben wird, die hohe Erlöse ermöglicht", stellte Kerstiens im Rückblick auf die Veranstaltung fest. Beides unter einen Hut bekomme die Miller Forest Investment AG mit ihrem Partner vor Ort, der Felber Forestal S.A. Das Mischwaldkonzept mit rasch wachsenden Bäumen, Nadelhölzern und einheimischen Edelhölzern stärke die Flora und Fauna des ehemals brachliegenden Weidelands. Erträge seien nach sieben Jahren möglich, wenn man die ersten Hölzer auf dem heimischen Markt verkaufen könne. Bei einer Laufzeit von 30 Jahren werde eine Rendite von elf Prozent prognostiziert. Laut Kerstiens brauchen Anleger im Waldinvestment einen langen Atem. Doch der gleichzeitige Gewinn für die Umwelt mache diesen Umstand für die meisten Investoren wieder wett.

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x