Operationssaal in einer HELIOS Klinik / Foto: Fresenius Helios

  Nachhaltige Aktien, Aktien-Favoriten, Meldungen

Fresenius SE Aktie: Jetzt kaufen? Nachhaltiger Dividendenkönig hat spanischen Klinikbetreiber übernommen

Der hessische Medizintechnik- und Gesundheitskonzern Fresenius SE hat den spanischen Klinikbetreiber Quironsalud für 5,76 Milliarden Euro übernommen. Quironsalud ist der größte private Klinikbetreiber Spaniens und Marktführer in Europa. Verkauft hat ihn die Beteiligungsgesellschaft CVC sowie das Management des spanischen Klinikbetreibers. Quironsalud besitzt 43 Krankenhäuser, 39 ambulante Gesundheitszentren und etwa 300 Einrichtungen für betriebliches Gesundheitsmanagement. Der Konzern beschäftigt etwa 35.000 Mitarbeiter. Die Kartellbehörden haben der Übernahme allerdings bisher noch nicht zugestimmt.

Die Übernahme ist das erste große Geschäft unter der Regie des neuen Fresenius-Vorstandsvorsitzenden Stephan Sturm. Der ehemalige Investmentbanker trat 2005 als Finanzchef in das Unternehmen ein. Der vorherige Vorstandsvorsitzende Ulf Schneider hat Fresenius zum 1. September verlassen und ging zum schweizer Lebensmittelkonzern Nestlé.

Durch die Übernahme erwartet Fresenius eine deutliche Steigerung des Konzernergebnisses. Nach Veröffentlichung der Übernahme am 5. September zog der Aktienkurs der Fresenius SE merklich an: von 66,20 Euro je gehaltener Aktie auf 70,20 Euro am Freitag (9.9.2016) Mittag.

Wie ist Fresenius zu bewerten? Langfristig stimmt das Geschäftsmodell in der Medizintechnik- und Gesundheitsbranche. Die Unternehmenskennzahlen sind stabil; beispielsweise weist Fresenius einen sehr geringen Schuldenstand auf.

Die Fresenius SE ist ein nachhaltiger Dividendenkönig: Für 2016 plant der Konzern eine Ausschüttungsquote von 23 Prozent sowie eine Dividende 0,67 Euro je gehaltener Aktie. 2015 wurde die Dividende das 23 Mal in Folge erhöht. Die Ausschüttungsquote blieb weiter bei etwa 20 Prozent des jährlich erwirtschafteten Gewinns. Das ist nicht hoch, aber sinnvoll: Schließlich sind Medizintechnik und Gesundheit investitions- und kapitalintensiv. Unternehmensgewinne sollten daher zurück ins Unternehmen fließen, um weitere Wachstumsraten für die Zukunft gewährleisten zu können.

Fazit: Die Fresenius SE Aktie ist weiterhin, auch beim heutigen Kurs, für langfristig orientierte Anleger ein Kauf.

Hier sehen Sie die Liste der Dividendenkönigen unter den ECOreporter-Aktien-Favoriten.
(Link entfernt)
Und  hier (Link entfernt)  lesen Sie, für wie nachhaltig ECOreporter Fresenius SE hält, einschließlich der Angaben zu nachhaltigen oder ethischen K.O.-Kriterien.

Fresenius: ISIN DE0005785604 / WKN 578560
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x