Mit dieser Brennstoffzellen-Anlage von FuellCell Energy gewinnt eine US-Universität Strom. / Bildquelle: Unternehmen

17.12.13 Nachhaltige Aktien , Meldungen

FuelCell Energy vermeldet Jahresverlust

Der US-Brennstoffzellenhersteller FuelCell Energy Inc. vermeldet für das abgelaufene Geschäftsjahr (November 2012 bis Oktober 2013) einen Rekordumsatz von 187,7 Millionen US-Dollar. Das sind 56 Prozent mehr als im Vorjahr. Damals erzielte FuelCell Energy 120,6 Millionen Dollar Umsatz. Die Verluste reduzierten sich aber nur geringfügig im Vergleich zum Vorjahr. Der operative Verlust (EBIT) belief sich auf 29,8 Millionen US-Dollar (Vorjahr: 32,1 Millionen US-Dollar). Der Nettoverlust blieb mit 37,6 Millionen US-Dollar nur leicht unter dem des Vorjahres (38,7 Millionen US-Dollar).

Das Unternehmen gibt einen positiven Ausblick auf das Geschäftsjahr 2014. Als ein Grund hierfür gibt das Unternehmen die große Projektpipeline in Nordamerika und Europa an. Insbesondere bei einigen großen Projekten konnten 2013 Fortschritte erzielt werden, so dass nach Angaben des Unternehmens Projektabschlüssen in 2014 zu erwarten sind.

Das Börsenecho auf die Zahlen und Informationen von FuelCell Energy war indes negativ. Die FuelCell-Aktie eröffnete heute an der Frankfurter Börse schwach. Der Kurs der Aktie erholte sich danach leicht, liegt aber heute um 12:16 Uhr mit 1,16 Euro immer noch rund 10,6 Prozent unter dem Vortag.

FuelCell Energy Inc. ISIN US35952H1068 / WKN 884382USA
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x