Futuren SA will einen Windpark aus dem Eigenbestand zur bislang größten Windfarm Frankreichs ausbauen. / Foto: Unternehmen

15.02.16 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Futuren SA arbeitet an großem Windpark in Frankreich

Bis zum Ende des laufenden Jahres will der Windparkbetreiber Futuren SA in seinem französischen Heimatmarkt elf neue Windräder in Betrieb nehmen. Nachdem jetzt die Genehmigung vorliege, werde eine der Futuren-Windfarmen zum bislang größten Windkraftwerk des Landes ausgebaut, kündigt das Unternehmen aus Aix-en-Provence an.

Einen wichtigen Fortschritt bei der Erweiterung des eigenen Kraftwerksbestands hat die Futuren SA erzielt: Die zuständigen Behörden haben grünes Licht zum Ausbau des Windparks Les Monts im Departement Aube gegeben. Das gibt die Unternehmensführung bekannt. Bis Ende 2016 werde Futuren dort elf Windräder mit zusammen 35 Megawatt (MW) Leistungskapazität neu installieren, um den Windpark so auf 48 MW Leistungskapazität zu bringen.

Aktuell besitzt Futuren SA damit vier genehmigte, aber noch nicht vollständig gebaute Windparkvorhaben mit zusammen 87 MW Kapazität. Alle diese  Bauprojekte sollen bis zum Frühjahr 2018 in Betrieb sein, erklärt die Unternehmensführung. Inklusive der genehmigten Bauvorhaben, die Futuren für externe Kunden betreiben soll, kommt das Unternehmen nach eigenen Angaben auf Bauvorhaben mit 197 MW Kapazität. Insgesamt betreibt Futuren demnach aktuell Windparks mit 732 MW Kapazität, hauptsächlich in Frankreich und Marokko. Ein Teil davon betreut das Unternehmen für externe Kunden.
 
Futuren SA: ISIN FR0011284991 / WKN A1J097
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x