Windräder von Gamesa im Einsatz. / Quelle: Unternehmen

17.12.13 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Gamesa soll großen Windpark in Indien errichten

Einen neuen Auftrag zur Lieferung von Windrädern nach Indien hat der spanische Hersteller Gamesa Corp. Tecnologica erhalten. Das Unternehmen mit Sitz im baskischen Zamudio meldete die Bestellung von 25 Windrädern der Baureihe G97-2.0 MW mit zusammen 50 Megawatt Leistungskapazität.


Gamesa werde die Turbinen am Bestimmungsort in dem indischen Bundesstaat Maharashtra selbst installieren und anschließend zehn Jahre lang für Service und Wartung der Anlagen sorgen, hieß es weiter. Der Windpark werde in Kosegaon errichtet und voraussichtlich zum Ende der ersten Jahreshälfte 2014 in Betrieb gehen, hieß es weiter.


Indien ist ein wichtiges Standbein der Spanier. Allein im dritten Quartal 2013 erzielte Gamesa 18 Prozent seines Umsatzes dort. Bislang haben die Spanier in Indien Windräder mit rund 900 MW Leistugskapazität errichtet. Für 88 Prozent davon leistet Gamesa nach eigenen Angaben entweder die Betriebsführung oder macht Wartung und Service.
Gamesa Corp. Tecnologica: ISIN ES0143416115 / WKN A0B5Z8
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x