15.07.09 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Gamesa verhandelt offenbar über Verlängerung von Großkrediten

Die spanische Windturbinenbauer Gamesa Corp. Tecnologica SA verhandelt offenbar mit Banken, um Darlehen in einer Gesamthöhe von 1,2 Milliarden Euro von 2010 auf 2012 zu verlängern. Das geht aus Medienberichten hervor. Demnach wird für die Darlehen ein neuer Zinssatz ausgehandelt. Er könnte sich zusammensetzen aus dem Referenzzinssatz Euribor und einem Zinsaufschlag von 250 Basispunkten. Bei der ursprünglichen Kreditvergabe sei ein Zinsaufschlag von 85 Basispunkten verhandelt worden, heißt es weiter.

Der Euribor ist als European InterBank Offered Rate ein variabler Zinssatz für Termingelder im Interbankengeschäft.

Die Gamesa-Aktie gewann heute morgen in Frankfurt 1,1 Prozent hinzu und notierte bei 12,91 Euro (9:06 Uhr), rund 60 Prozent unter ihrem Vorjahreskurs.

Gamesa Corp. Tecnologica S.A.: ISIN ES0143416115 / WKN A0B5Z8

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x