Gamesa-Windkraftanlage mit 4,5 MW Lesitunsgkapazität. / Quelle: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien, Meldungen

Gamesa wartet mit Erfolgsmeldung aus Finnland auf

In Finnland hat die spanische Gamesa eine Windfarm mit einer Gesamtkapazität von 18 Megawatt (MW) in Betrieb genommen. Bei dem Projekt Simo setzte der Konzern aus dem Baskenland erstmals in Finnland seine neuen Windräder mit jeweils einer Kapazität von 4,5 MW ein. Auftraggeber ist die einheimsiche TuuliWatti Oy, einem Gemeinschaftsunternehmen des Versorgers St1 Ltd. und der S-Group. Mit ihr hatte Gamesa in 2012 einen Vertrag über Windkraftprojekte mit insgesamt 135 MW abgeschlossen, zu denen auch die Windfram Simo gehört. In 2013 hatte Gamesa von den Finnen bereits einen Nachfolgeauftrag über 285 MW erhalten.

Gamesa Corp. Tecnologica: ISIN ES0143416115 / WKN A0B5Z8
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x