22.06.17 Nachhaltige Aktien , Meldungen

GCL-Poly Energy baut Produktion von Solar-Silizium stark aus

GCL-Poly Energy aus China will die Produktion von Solar-Silizium in wenigen Jahren deutlich erhöhen.

Wie die Silizium- und Solarwaferproduzentin mitteilt, plant sie am Standort Xinjiang eine Produktionsanlage mit einer Kapazität von 60.000 Metrischen Tonnen. Davon soll ein Drittel durch den Umzug der bestehenden Silizium-Fertigung in Xuzhou nach Xinjiang entstehen. Für den Aufbau der Fertigung der übrigen 40.000 Metrischen Tonnen hat GCL-Poly Energy bereits die ersten Aufträge vergeben.

Das neue Werk soll bis 2020 fertiggestellt sein. GCL-Poly Energy kalkuliert mit einer Gesamtinvestition von umgerechnet 826 Millionen US-Dollar. Im vergangenen Jahr hatte das Unternehmen nach eigenen Angaben rund 69.000 Tonnen Solar-Silizium produziert.

Wichtige Kunden von GCL-Poly Energy sind die chinesischen Solarhersteller. Mehr als ein Drittel der weltweiten Solarmodule wird in China produziert und Solar-Silizium ist der wichtigste Rohstoff dafür.

GCL Poly Energy: ISIN KYG3774X1088 /WKN A0M61Y
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x