26.06.12 Erneuerbare Energie

GE Energy soll Module für Solarpark in Brasilien liefern

Zum Ausbau einer Solaranlage in Brasilien von 1 auf 4 Megawatt (MW) Leistungskapazität soll die Energiesparte des US-Technologiekonzerns General Electric, GE Energy 8.000 Solarmodule liefern. Damit werde der Solarpark Tauá bis 2013 über insgesamt 13.000 Solarmodule zur Produktion von Grünstrom verfügen, heißt es in einer Unternehmensmitteilung. Das  Solarkraftwerk in Pará im Norden des Landes ist ein Gemeinschaftsprojekt von GE Energy, E.on und MPX. Der erste Bauabschnitt war im August 2011 in Betrieb gegangen.

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x