12.01.10 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Geberit AG warnt vor Ergebnisrückgang

Im abgelaufenen Geschäftsjahr musste der Schweizer Sanitärsysteme-Hersteller Geberit eigenen Angaben zufolge einen Umsatzeinrückgang von 11,2 Prozent verkraften. Statt 2,44 Milliarden Schweizer Franken erzielte die weltweit tätige Geberit Gruppe 2,18 Milliarden Schweizer Franken Umsatz. Das sind umgerechnet 1,47 Milliarden Euro. Die Umsatzeinbußen seien unter anderem auf die Schwäche des Euro zurückzuführen, teilte dazu der Vorstand mit. Lediglich im letzten Quartal des abgelaufenen Geschäftsjahres habe man einen leichten Umsatzanstieg von 1,3 Prozent verzeichnet, so der Sanitärspezialist.

In Europa reduzierte sich der Umsatz  im Vorjahresvergleich  um 6 Prozent. Einziger größerer Markt mit  positiver Umsatzentwicklung sei  Frankreich mit einem Plus von 2,2 Prozent, so die Geberit-Gruppe  weiter. In  Deutschland sei es  gelungen, den Umsatz auf Vorjahresniveau zu halten. Leichte Rückgänge verzeichneten Benelux (-2,7 Prozent), die  Schweiz (-3,7 Prozent) und Österreich (-5,0 Prozent). Zweistellig verlor der Kernmarkt Italien (-14,2 Prozent) sowie  Großbritannien (-11,8 Prozent), die nordischen Länder (-13,6 Prozent), Zentral-/Osteuropa (-18,5 Prozent)  und die Iberische Halbinsel (-25,7 Prozent). Anhaltend schwierig präsentiere sich auch die Entwicklung in  den Regionen Nahost/Afrika (-13,8 Prozent) und Amerika (-15,1 Prozent). Verbessert habe sich hingegen der Umsatz  in der Fernost/Pazifik-Region  nach dem dritten  Quartal.

Geberit erwartet für das Gesamtjahr 2009 eine operative Gewinn-Marge (EBITDA), die deutlich über dem Niveau des Vorjahres liegt. Das Nettoergebnis werde durch ein tieferes Finanzergebnis sowie Steuersondereffekte belastet. Daraus folge eine im Vergleich zu den operativen Ergebnissen überproportionale Abschwächung beim Gewinn je Aktie. Am 11. März will der Sanitärspezialist die offiziellen Zahlen für das Geschäftsjahr 2009 veröffentlichen.

Zum 1. Januar 2010 meldet das Unternehmen zudem die Übernahme des  bisherigen indischen Vertriebspartners mit Sitz in Bangalore und Niederlassungen in Mumbai und Delhi. Alle Großstädte Indiens  sollen von dort aus über ein Netzwerk von mehr als 100 Partnern direkt werden, erklärte Geberit.

Geberit AG: WKN: 803822 / ISIN: CH0008038223
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x