Der Hauptsitz der Pfeiffer Vacuum Technology AG in Aßlar. / Quelle: Unternehmen

  Aktientipps

Geht es für die Pfeiffer-Vacuum-Aktie abwärts?

Heute bis 11:34 Uhr verlor die Aktie des Solarausrüsters Pfeiffer Vacuum Technology AG 1,8 Prozent an Wert. Sie notierte bei 83,47 Euro. Damit ist sie vier Prozent billiger als vor vier Wochen und verbucht knapp acht Prozent Kursverlust auf Jahressicht. Unter Druck geraten war der Anteilsschein vor dem Hintergrund der aktuellen Quartalszahlen: Pfeiffer Vacuum hat das erste Quartal 2014 mit 10,2 Millionen Euro Gewinn vor Steuern und Zinsen beschlossen. Ein Rückgang um 8,2 Prozent gegenüber den ersten drei Monaten 2013. Zugleich war der Quartalsumsatz auf Jahressicht um 1,4 Prozent auf 98,6 Millionen Euro gefallen. Und das Neugeschäft ging um 3,3 Prozent auf neue Aufträge im Wert von 100,7 Millionen Euro zurück (ECOreporter.de veröffentlichte dazu die Originalmeldung des Unternehmens).

Markus Friebel, Aktienanalyst der WGZ Bank ist derzeit pessimistisch, ob die Pfeiffer Vacuum Technology AG die Ziele in der bestätigten Gesamtjahresprognose 2014 wie gewünscht erreicht. Pfeiffer Vacuum geht davon aus sowohl den Jahresumsatz als auch die Gewinnmarge steigern zu können. Friebel zweifelt indes speziell an einer Steigerung der Marge. Deshalb hat er seine Erwartungen sowie das Kursziel gesenkt. Aktuell geht der Experte davon aus, dass die Pfeiffer-Aktie mindestens auf 82 Euro fällt und stuft die Aktie von „Halten“ auf „Verkaufen“ herunter.  

Pfeiffer Vacuum AG: ISIN DE0006916604 / WKN 691660

Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x