14.05.16 Finanzdienstleister

Geldgipfel 2016 der GLS Bank Stiftung an der Universität Witten/Herdecke

Wie setzen Bürger neue Trends für die Wirtschaft? Welche Rolle spielen dabei Geld und Kapital? Um diese und weitere Fragen geht es auf dem Geldgipfel, den die GLS Bank Stiftung am 21. und 22. Mai an der Universität Witten/Herdecke ddurchführt.

Themen:
•    Gemeinwohlökonomie
•    Geld als öffentliches Gut
•    Zusammenhang von Flucht und Europas Wirtschaftsinteressen
•    Divestment: Raus aus unökologischen Investments
•    Kommunikation der Zukunft und digitale Währungen

Wann:
Samstag, 21. Mai, 12:30 - 21:30 Uhr
Sonntag, 22. Mai, 09:00 - 15:30 Uhr

Wo:   
Universität Witten/Herdecke
Afred-Herrhausen-Straße 50
58448 Witten

Weitere Informationen:
www.geldgipfel.de

Anmeldung unter:
presse@gls.de
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x