24.03.10 Erneuerbare Energie

General Electric setzt bei Solarmodulen auf Dünnschichttechnologie

Der US-Mischkonzern General Electric (GE) will seine Forschungs- und Entwicklungsanstrengungen im Bereich der Photovoltaikmodle auf die Dünnschichttechnologie konzentrieren. Dabei arbeitet das Unternehmen mit PrimeStar Solar Inc. zusammen, der Start-Up-Firma, deren Hauptinvestor GE ist. „Nach Durchführung einer umfassenden Studie des PV-Markts haben wir beschlossen, dass die Dünnschichttechnologie der optimale Weg für GE ist”, erklärte Danielle Merfeld, Leiterin der Forschungs- und Entwicklungsabteilung für Solarenergie bei GE. Das GE/PrimeStar-Produkt wird nach Unternehmensangaben am Hauptsitz von PrimeStar in Arvada im US-Bundesstaat Colorado entwickelt.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x