07.12.11 Finanzdienstleister

Genossenschaftliche FinanzGruppe erhält gute Note von Standard & Poor's

Die Ratingagentur Standard & Poor's (S&P) hat das Rating für die genossenschaftliche FinanzGruppe um eine Stufe von A+ auf AA- angehoben. Das meldet der Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken. Der Ausblick sei stabil. Damit erhalte die genossenschaftliche FinanzGruppe von S&P die höchste Bonitätseinschätzung unter Deutschlands Banken, die nicht in Staatsbesitz sind.


Konkret angehoben hat S&P sein Rating der genossenschaftlichen FinanzGruppe für das nachhaltige und diversifizierte Geschäftsmodell, die solide Kapitalausstattung sowie die breite retailbasierte Refinanzierungsstruktur der Genossenschaftsbanken.


"Diese Rating-Anhebung bestätigt die Stärke und Stabilität der genossenschaftlichen FinanzGruppe", sagte Uwe Fröhlich, Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR). "Unsere realwirtschaftliche Bedeutung, das auf Nachhaltigkeit fokussierte Geschäftsmodell und der enge Zusammenhalt unserer genossenschaftlichen FinanzGruppe sind die Garanten unseres Erfolges", so Fröhlich weiter.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x