Calpine betreibt unter anderem Geothermie-Kraftwerke. / Foto: Fotolia

  Nachhaltige Aktien, Meldungen

Geothermie-Aktie: Calpine meldet Gewinneinbruch

Calpine, Betreiber von Gas- und Geothermiekraftwerken, hat den Umsatz im zweiten Quartal und ersten Halbjahr deutlich gesteigert. Dennoch verzeichnete das Unternehmen mit Hauptsitz im US-Bundesstaat Texas einen Gewinneinbruch.


Calpine verbesserte den Umsatz im zweiten Quartal um 79 Prozent auf 2,08 Milliarden Dollar. Im ersten Halbjahr wuchs er im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 57 Prozent auf 2,77 Milliarden Dollar. Höhere Kosten und Steuerverpflichtungen führten laut Calpine-Chef Thad Hill jedoch dazu, dass im zweiten Quartal ein Nettoverlust von 216 Millionen Dollar oder 0,61 Dollar je Aktie anfiel.

Im zweiten Quartal 2016 hatte Calpine noch 29 Millionen Dollar oder 0,08 Dollar je Aktie Nettogewinn erwirtschaftet. Der Halbjahresverlust summierte sich auf 272 Millionen Dollar oder 0,77 Dollar je Aktie. Er fiel damit noch höher aus als der Nettoverlust im Vorjahreszeitraum in Höhe von 227 Millionen Dollar oder 0,64 Dollar je Aktie.

Die Geothermie-Aktie wird vor allem an der New Yorker Börse gehandelt. Dort ging sie am Freitagabend mit 14,6 Dollar aus dem Handel. Sie notiert damit auf Jahressicht 2,3 Prozent im Plus. Noch in 2015 war sie mit über 20 Dollar gehandelt worden und danach auf 10 Dollar gefallen. Zuletzt setzte eine Kurserholung ein.

Calpine Corp.: ISIN US1313473043
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x