Geothermische Kraftwerke wie dieses im Bild und Bohrungen für solche Projekte sind das Kerngeschäft von Dahldeup & Söhne. / Foto: Unternehmen

26.08.15 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Geothermie-Aktie: Daldrup & Söhne AG erhält Aufträge aus den Niederlanden und Belgien

Der Bohrtechnik- und Geothermiespezialist Daldrup & Söhne AG hat nach eigenen Angaben von dem niederländischen Gewächshausbetreiber Nature‘s Heat B.V. aus Kwintsheul den Auftrag erhalten, für rund 15 Millionen Euro ein Geothermie-Projekt in Südholland zu realisieren. Nature´s Heat, ein Zusammenschluss von zehn Gewächshausbetreibern, will mit einer Bohrung auf rund 3.000 Meter Tiefe geothermische Energie gewinnen und diese über eine Heizzentrale und das Nahwärme-Verteilnetz weiterleiten; all´ das soll Daldrup als Generalunternehmer realisieren. Der Bohrbeginn ist für diesen Oktober geplant. Finanziert wird das Projekt zu großen Teilen von einer nicht genannten  niederländischen Bank. Eine so genannte Fündigkeitsversicherung soll sicherstellen, dass die enormen Bohrkosten auch getragen werden können, falls die Bohrung eben nicht auf (genug) heißes Wasser stoßen sollte.

Josef Daldrup, Vorstandsvorsitzender der Daldrup & Söhne AG, hofft, das Projekt könne ein Marktöffner für weitere Vorhaben in Skandinavien, den Benelux-Staaten oder auch in der Türkei sein. Daldrup versichert: “Der Geothermie-Markt belebt sich wieder signifikant. In den letzten vier Monaten haben wir in Deutschland, Holland und Belgien Großaufträge akquiriert. Unsere Anlagen sind damit sehr gut ausgelastet.“

Für das eigene Geothermiekraftwerk in Taufkirchen geht Daldrup & Söhne von einer Inbetriebnahme noch im September 2015 aus. 

Von dem belgischen Unternehmen Vito N.V., Mol, hat Daldrup & Söhne im Juli  nach eigenen Angaben ein Auftragspaket von fünf möglichen Geothermiebohrungen erhalten. Bohrbeginn soll im September sein. Mit Fertigstellung und Testen der ersten Bohrung gegen Ende November 2015 soll, je nach Erfolg der Bohrung, eine zweite Bohrung bis in eine Tiefe von 4.200 Metern erstellt werden und dann über drei weitere Bohrungen entschieden werden. Die erste Bohrung hat für das Joint Venture, an dem Daldrup & Söhne zu 96 Prozent beteiligt ist, laut Daldrup & Söhne einen Auftragswert von rund 6,5 Millionen Euro. Eine zweite Bohrung würde das Auftragsvolumen auf zusammen 12,5 Millionen Euro erhöhen. Der Auftragswert aller fünf möglichen Bohrungen liege bei rund 31 Millionen Euro, so das Unternehmen in einer Mitteilung.

Daldrup & Söhne AG: ISIN DE0007830572 / WKN 783057
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x