02.09.09 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Geothermie-Unternehmen Magma Energy expandiert in Island

Das seit Juli börsennotierte Geothermie-Unternehmen Magma Energy baut sein Standbein auf Island aus. Wie die erst Anfang 2008 gegründete Gesellschaft aus dem kanadischen Vancouver bekannt gab, vereinbarte sie mit Reykjavik Energy und weiteren Anteilseignern die Übernahme von 32,3 Prozent an der HS Orka hf. Erst im Juli hatte Magma Vereinbarungen abgeschlossen, die ihr eine Beteiligung von 10,8 Prozent der Anteile an dem isländischen Geothermie-Unternehmen sichern plus einer Option auf weitere fünf Prozent. Die nun gemeldete Übernahme weiterer Anteile soll bis Ende des Monats abgeschlossen werden und würde für Magma eine Beteiligung von insgesamt über 48 Prozent bedeuten.

Nach Angaben der Kanadier entrichten sie für die Übernahme der zusätzlichen 32,3 Prozent zum einen umgerechnet 29,5 Millionen Dollar. Zum anderen übernehmen sie eine Anleihe, die in sieben Jahren zurückgezahlt werden muss und bei der jährliche Zinsverpflichtungen in Höhe von 1,52 Prozent bestehen.

Magma Energy betreibt derzeit ein geothermisches Projekt im US-Bundesstaat Nevada und verfügt über ein Portfolio von 21 Geothermie-Liegenschaften in Nord- und Südamerika. Firmenchef Ross Beaty will nach eigenen Angaben langfristig auf die HS Orka setzen. Die Beteiligung eröffne seinem Unternehmen den Zugriff auf den isländischen Markt mit seinem großen Erdwärme-Potential und Arbeitskräften mit umfassenden Erfahrungen im Bereich der Geothermie.

Magma Energy Corp.: WKN A0NDN1 / ISIN CA5591841062
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x