Solarpark von SunPower: Der Photovoltaikkonzern ist bereits seit vielen Jahren in dem Geschäft mit Solarparks aktiv, in das SunEdison nun mit hohem Kapitaleinsatz drängt. / Quelle: Unternehmen

17.09.15 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Gericht weist Klage von SunPower gegen SunEdison ab

Der kalifornische Solarkonzern SunPower ist mit seiner Klage gegen den Ökostromriesen SunEdison offenbar gescheitert. Wie dieser bekannt gab, hat ein Gericht verfügt, das Verfahren einzustellen. Die Nachricht gab der Aktie von SunEdison Auftrieb. Sie verteuerte sich nach der Meldung bis zum Börsenschluss gestern Abend an der Nasdaq um 2,2 Prozent auf 11,5 Dollar. Nach dem starken Kursverfall der vergangenen Monate notiert sie auf Jahressicht aber immer noch rund 44 Prozent im Minus.

SunPower hatte die Klage mit dem Vorwurf eingereicht, dass frühere Mitarbeiter bei ihrem Wechels zum neuen Mitarbeiter SunEdison Geschäftsgeheimnisse mitgenommen haben sollen. Laut dem Solarkonzern soll es sich hierbei um Daten zu Geschäften im italienischen Solarmarkt wie etwa Informationen zu Preislisten, Verkaufszahlen und Händlerkontakten gehandelt haben. SunPower forderte Schadensersatz. Doch die Klage scheiterte laut SunEdison an einem Verfahrensfehler. SunPower hat dazu bislang noch nicht Stellung genommen.

SunEdison Inc.: ISIN US86732Y1091 / WKN A1WZU6
SunPower Corp: ISIN US8676524064 / WKN A1JNM
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x