09.07.10 Anleihen / AIF

Geschlossene Solarfonds übernimmt 7,65 Megawatt-Solarpark

Der geschlossene Solarfonds Solarenergie Nord des Hamburger Emissionshauses Neitzel & Cie mbH & Co. KG hat nun 95 Prozent der Anteile des Solarparks Meldorf mit 7,65 Megawatt peak übernommen. Die restlichen fünf Prozent der Anteile behält der Generalübernehmer und technische Betriebsführer SunEnergy Europe GmbH.

Die aktuellen Ertragswerte des Solarpark Meldorf liegen nach Angaben von Solarenergie Nord 5,5 Prozent über dem unabhängigen Ertragsgutachten und 9,4 Prozent über den regionalen Vergleichanlagen.

Norddeutsche Standorte sollen auch für weitere Investitionen von Solarenergie Nord genutzt werden. In enger Abstimmung mit dem Investitionsbeirat werden gegenwärtig weitere Projekte geprüft.

Mit der Platzierung von Solarenergie Nord wird Ende August 2010 gerechnet. Investoren, die der Beteiligungsgesellschaft bis Ende Juli 2010 beitreten, erhalten sechs Prozent Ausschüttung für das zweite Halbjahr 2010, teilte die Beteiligungsgesellschaft mit.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x