20.12.12 Anleihen / AIF

Geschlossene Wasserkraftfonds erhalten Staatsgarantien

Eine Investitionsgarantie der Bundesregierung haben zwei geschlossene Wasserkraftfonds des Hamburger Emissionshauses Aquila Capital erhalten. Wie der Fondsinitiator mitteilt, sagte die Bundesregierung diese Garantie für die geschlossenen Fonds Aquila® HydropowerINVEST III und Aquila® HydropowerINVEST IV zu, der in Wasserkraftwerke in der Türkei investiert. Sie gelte für 15 Jahre.

Mit solchen Garantien wendet sich die Bundesregierung gezielt an mittelständische Unternehmen, die direkt im Ausland investieren. Um dieses Engagement zu fördern und damit verbundene Risiken zu minimieren, investiert der Staat zu Gunsten des jeweiligen Unternehmens.

Die Anleger des Wasserkraftfonds Aquila® HydropowerINVEST IV beteiligen in sich an fünf Wasserkraftwerken, die sich am nördlichen Euphrat im Nordosten der Türkei befinden. Die Investoren können sich ab 15.000 Euro plus fünf Prozent Agio an dem Fonds beteiligen.Der Initiator will so rund 23 Millionen Euro einwerben. Der Fonds ist insgesamt auf 20 Jahre angelegt. Wer einsteigt, hat allerdings auch die Möglichkeit, sich für zehn Jahre zu beteiligen. ECOreporter.de hat das Angebot einem Opens external link in new windowECOanlagecheck unterzogen.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x