19.12.12 Anleihen / AIF

Geschlossener Eisenbahnfonds auf der Zielgeraden - Folgeprodukt in 2013

Zu mehr als 90 Prozent ausverkauft ist ein geschlossener E Eisenbahnfonds des Hamburger Emissionshauses Paribus Capital. Der Paribus Rail Portfolio II habe mittlerweile 48,2 Millionen der anvisierten 52,4 Millionen Euro bei Anlegern eingeworben und werde daher planmäßig zum 31. Dezember 2012 die Zeichnungsfrist beenden, teilte die Initiatorin in einem Rundschreiben mit. Demnach ist für 2013 bereits ein Nachfolgeprodukt in Planung. Details dazu gab Paribus Capital noch nicht bekannt.

Der über 15 Jahre laufende Fonds Paribus Rail Portfolio II investiert in neue und gebrauchte Lokomotiven, er erzielt Erträge aus Mieteinnahmen und späteren Verkaufserlösen. Es handelt sich um das zweite geschlossene Beteiligungsangebot zum Thema Eisenbahn der Paribus Capital GmbH. Im November 2011 hatte das Emissionshaus die Erweiterung des Eigenkapitalrahmens von 20 auf 52,4 Millionen Euro bekannt gegeben (ECOrwporter.de Opens external link in new windowberichtete).

In dem aktuellen Rundschreiben, weist das Emissionshaus darauf hin, dass per Fax eingereichte Zeichnungsscheine bis zum 28.12 eingehen müssen, um noch verarbeitet zu werden. Einsteigen können Anleger ab 10.000 Euro zuzüglich fünf Prozent Agio. Als jährliche Ausschüttung prognostiziert die Initiatorin 7 bis 9 Prozent. Zusätzlicher Erlös sei zudem durch den Verkauf der Lokomotiven nach Ende der Fondslaufzeit zu erwarten. Insgesamt sollen die Anleger zum Laufzeitende  220 Prozent Gesamtmittelrückfluss erhalten. Das bedeutet, zuzüglich zu dem zurückerstatteten Anlagekapital sollen die Investoren 120 Prozent Ertrag ausgeschüttet bekommen. Opens external link in new window Hier finden sie einen ECOanlagecheck zu dem Angebot.

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x