11.07.12 Anleihen / AIF

Geschlossener Recycling-Fonds nimmt erstes Projekt in Angriff

Die Ventafonds aus Bremen steht bei ihrem geschlossenen Fonds „Öko-Energie Umweltfonds GmbH & Co. KG“ vor einem Meilenstein. Der geschlossene Recycling-Fonds hatte im vergangenen Jahr die Baugenehmigungen vier Anlagen in Mannheim erhalten, die Öl als Rohstoff aus Kunststoffabfällen zurückgewinnen sollen. Nun kündigte Ventafonds für den 20. Juli der erste Spatenstich auf der Baustelle im Rheinauhafen an. Die Anlagen sollen ein Öl herzustellen, das dem normalen Heizöl ebenbürtig ist.

Zum Bau aller vier Recycling-Anlagen soll der Öko-Energie Umweltfonds 1 insgesamt 26,8 Millionen Euro – das gesamte Fondsvolumen – bei privaten und institutionellen Anlegern einwerben. Bei elf Jahren Fondslaufzeit bis Ende 2022 prognostiziert Ventafonds durchschnittlich 14 Prozent vom Anlagekapital als jährliche Ausschüttungen. Der Einstieg ist ab 10.000 Euro zuzüglich 5 Prozent Ausgabeaufschlag (Agio).

Als Gesamtausschüttung zum Ende der Fondslaufzeit werden den Anlegern 237,12 Prozent in Aussicht gestellt. Zuzüglich zur zurückerstatteten Anlagekapital sollen die Investoren damit 137,12 Prozent Gewinn machen. Dieser Basiskalkulation liegt laut der Initiatorin ein Erlöspreis von 0,49  Euro je Liter zu Grunde.

Der Öko-Energie Umwelt ist der dritte Fonds der 2005 gegründeten Ventafonds. ECOreporter.de hatte das Angebot in einem 2009 veröffentlichten ECOanlagecheck analysiert.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x