Kleine Dividende, große Zahlen - wie geht es weiter mit der Aktie von Thermo Fisher Scientific? Im Bild Labortechnik des Konzerns. / Foto: Unternehmen

26.10.17 Aktientipps , Aktien-Favoriten

Gewinnsprung bei Thermo Fisher - ein Kaufsignal für Anleger?

ECOreporter-Favoriten-Aktie Thermo Fisher Scientific hat die Jahresprognose erneut angehoben und Zahlen für das dritte Quartal 2017 präsentiert. Demnach steigerte das Unternehmen den Umsatz und seinen Gewinn je Aktie zweistellig. Kann Thermo Fisher künftig weiter zulegen - und sollen Anleger die Aktie halten oder sogar kaufen?


Der Spezialist für Laborprodukte und -Dienstleistungen konnte seinen Umsatz und Gewinn je Aktie erneut deutlich erhöhen: Der Umsatz verbesserte sich von 4,5 Milliarden US-Dollar (knapp 3,8 Milliarden Euro) um 14 Prozent auf 5,1 Milliarden US-Dollar (etwa 4,3 Milliarden Euro). Der Gewinn je Aktie legte von 2,03 US-Dollar (1,72 Euro) um 14 Prozent auf 2,31 US-Dollar (1,96 Euro) je Aktie zu.

Jahresprognose wird erneut angehoben

Der Konzern aus Waltham im US-Bundesstaat Massachusetts erhöhte nach den guten Quartalszahlen seine Prognose für das Gesamtgeschäftsjahr 2017: Der Umsatz soll demzufolge, entgegen früheren Prognosen, zwischen 19,71 und 19,89 Milliarden US-Dollar betrage, das sind zwischen 16,69 und 16,85 Milliarden Euro. Dies wäre ein Umsatzwachstum im Bereich von 12 und 13 Prozent im Vergleich zum Vorjahr 2016.

Auch die Gewinnprognose passte Thermo Fisher nach oben an: Der Gewinn je Aktie soll in einer Bandbreite von 9,29 bis 9,38 US-Dollar (etwa 7,87 bis 7,95 Euro) je Aktie liegen. Das wäre ein Gewinnsprung zwischen 12 und 13 Prozent im Vergleich zum Vorjahr 2016.

Alle Unternehmensbereiche legten zu

Thermo Fisher wuchs in allen Unternehmensbereichen, teilweise sogar zweistellig. Die Sparte "Life Sciences Solutions" konnte um 5 Prozent auf 1,38 Milliarden US-Dollar (etwa 1,17 Milliarden Euro) im Vergleich zum Vorjahresquartal zulegen (2016: 1,31 Milliarden US-Dollar, knapp 1,11 Milliarden Euro).

Das Segment "Analytische Instrumente" stieg von 898 Millionen US-Dollar (ca. 761 Millionen Euro) um 32 Prozent auf 1,19 Milliarden US-Dollar (etwa 1,01 Milliarden Euro) an. Um ganze 6 Prozent auf 844 Millionen US-Dollar (knapp 715 Millionen Euro) legte der Bereich um "Spezielle Diagnostik" zu. Im dritten Vorjahresquartal 2016 lag der Umsatz noch bei 799 Millionen US-Dollar (ca. 677 Millionen Euro).

Der für Thermo Fisher wichtige Bereich um Laborprodukte und -dienstleistungen wuchs um 15 Prozent auf 1,93 Milliarden US-Dollar (etwa 1,64 Milliarden Euro) an (2016: 1,67 Milliarden US-Dollar, 1,41 Milliarden Euro).

Integration von Biotech-Spezialist Patheon geglückt

Thermo Fisher will vor allem im asiatisch-pazifischen Raum stärker als bisher wachsen. Um dieses Ziel zu erreichen, erweitert das Unternehmen seinen Bereich um Analyseinstrumente und Life Sciences Solutions in Asien. Auch das Geschäftsfeld um Gen-Therapien hat Thermo weiter ausgebaut und sieht sich in China bereits gut positioniert.

Um den steigenden Kunden-Anforderungen im Geschäftsfeld Pharma und Biotechnologie zukünftig gerecht zu werden, hat Thermo Fisher das Pharma- und Biotechnologieunternehmen Patheon übernommen. Die Übernahme wurde im August diesen Jahres erfolgreich abgeschlossen.

Dividende bleibt unverändert

Thermo Fisher zahlt für das dritte Quartal unverändert eine Dividende von 15 US-Cent (13 Euro-Cent) je Aktie. Das ist nicht viel. Bei einem Aktienkurs von 200,5 US-Dollar (170 Euro) beträgt die Dividendenrendite geringe 0,3 Prozent. Die niedrige Rendite ist dem stetig steigenden Aktienkurs von Thermo Fisher geschuldet: Seit Anfang der Jahres verteuerte sich der Aktienpreis um fast 59 Prozent. Der marktbreite US-Aktienindex S&P 500 stieg hingegen nur um etwas mehr als 14 Prozent.

Fazit: Aktie halten - aber nur bedingt neu- oder zukaufen

Seit unserem Aktientipp Ende Juli 2017 hat sich der Kurs der Thermo Fisher-Aktie um fast 25 Prozent verbessert. Wir rechnen nur bedingt mit weiteren Kurssteigerungen der Aktie. Bereits investierte Anleger sollten ihre Position halten und nach unten hin absichern (mehr dazu erfahren Sie hier). Neu- oder Zukäufe können bei Kursen um 190 US-Dollar - etwa 160 Euro - getätigt werden.

Thermo Fisher Scientific ist eine  ECOreporter-Favoriten-Aktie (Link entfernt) aus der Reihe  nachhaltige Dividendenkönige. (Link entfernt) Lesen Sie auch unser  ausführliches Unternehmensportrait. (Link entfernt)

Thermo Fisher Scientific Inc.: ISIN US8835561023 / WKN 857209
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x