29.01.13 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Gewinnsprung trotz Umsatzeinbruch bei der Teakholz International AG

Mit deutlich mehr Gewinn hat die Teakholz International AG aus Linz das Geschäftsjahr 2011/ 2012 abgeschlossen (Bilanzstichtag 30. September). Die Österreicher meldeten nun 8,4 Millionen Euro vor Zinsen und Steuern (EBIT) nach 2,4 Millionen Euro EBIT im Vorjahreszeitraum. Das Konzernergebnis kletterte auf Jahressicht von 413.000 auf 3,9 Millionen Euro.

„Dies ist einerseits auf das sehr gute Baumwachstum, andererseits auf die Entwicklung des US-Dollar/Euro-Wechselkurses zurückzuführen, der ein relevanter Parameter bei der Bewertung der Unternehmens-Aktiva ist“, hieß es dazu vom Unternehmensvorstand. Dennoch hatte die Spezialistin für nachhaltige Teakholzproduktion einen negativen Netto-Geldfluss (Cashflow) aus ihrer Geschäftstätigkeit zu verbuchen. Das Minus fiel allerdings geringer aus als im Vorjahr. Konkret sank das Defizit in dieser Bilanzposition von 4,8 auf 3,4 Millionen Euro. Und der Umsatz lag mit 214.000 Euro um ein Vielfaches unter dem des Vorjahres. Damals erzielte Teakholz International noch 1,2 Millionen Euro Umsatz.

Für das laufende Jahr kündigte der erst zu Jahresbeginn 2013 neu eingesetzte Vorstandsvorsitzende Stephan Dertnig an, sein Unternehmen strebe eine rasche Ausweitung der Plantageflächen in Costa Rica an und habe bereits Gespräche über die Finanzierung dieser Wachstumsstrategie geführt. Mehr zum Wechsel an der Spitze des Unternehmens lesen Sie Opens external link in new windowhier

Teak Holz International AG: ISIN: AT0TEAKHOLZ8 / WKN: A0MMG7

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x