09.07.09 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Gewinnwarnung des Solarzellenherstellers ersol Solar Energy AG

Der Erfurter Solarzellenhersteller ersol Solar Energy AG muss zum zweiten Mal innerhalb von zwei Monaten seine Prognose nach unten korrigieren. In einer heute ausgesendeten Pressemitteilung warnt er vor einem operativen Verlust im laufenden Geschäftsjahr. Wesentlicher Grund sei „die weiterhin schwierige Marktlage, die von einem gegenüber dem Vorjahr rückläufigen Weltmarktvolumen der Photovoltaik verbunden mit einem anhaltenden Überangebot an Solarstromprodukten geprägt“ sei. Die Folge sei zum einen eine allgemeine Nachfrageschwäche der ersol-Kunden, zum anderen ein deutlicher Preisrückgang bei Solarmodulen und -zellen. ersol will seine Absatzplanung an das schwächere Nachfrageszenario anpassen prüft "derzeit verschiedene Möglichkeiten zur Umsetzung in der Produktion". Am 14. August 2009 will das Unternehmen die Geschäftszahlen für die ersten sechs Monate 2009 in einem Zwischenbericht bekannt geben.

ersol Solar Energy AG: ISIN DE0006627532 / WKN 662753

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x