15.06.15

Global Bioenergies: Neue Finanzierung

Die untenstehende Meldung ist eine Original-Meldung des Unternehmens. Sie ist nicht von der ECOreporter.de-Redaktion bearbeitet. Die presserechtliche Verantwortlichkeit liegt bei dem meldenden Unternehmen.

Evry (Frankreich) - Global Bioenergies erhält von Bpifrance einen Betrag von 1,4 Millionen Euro zur Finanzierung des Isobuten-Programms.

Isobuten ist einer der wichtigsten Bausteine der Petrochemie. 15 Millionen Tonnen Isobuten werden jedes Jahr aus Erdöl hergestellt und zu Treib- und Kunststoffen sowie zu Elastomeren weiterverarbeitet.
Global Bioenergies entwickelt derzeit ein auf synthetischer Biologie basierendes Verfahren, um Isobuten auf einem alternativen Weg herzustellen. Als Ausgangsstoffe sollen erneuerbare Ressourcen (Zucker, Getreide, sowie land- oder forstwirtschaftlichen Abfallprodukten) dienen.

Global Bioenergies gab heute bekannt, von Bpifrance die Zusage für ein zinsloses Innovations-Darlehen (Prêt à Taux Zéro Innovation) erhalten zu haben, um das Herstellungsverfahren für Isobuten spezifisch an bestimmte Industrieumfelder anzupassen. Diese Finanzierung, die ein zinsloses Darlehen in Höhe von 1,4 Millionen Euro für eine Dauer von 7 Jahren darstellt, erlaubt es Global Bioenergies, seine Vorreiterrolle im Bereich des fermentativ hergestellten Isobutens weiter auszubauen.

Marc Delcourt, der CEO von Global Bionergies erklärte dazu: "Mit dieser zweiten technologischen Variante im Hinterkopf haben wir vor kurzem in Deutschland eine Tochtergesellschaft mit dem Namen IBN-Two gegründet. Deren Zweck ist es, bei den deutschen Industrie- und Finanzakteuren das nötige Kapital zum Bau und Betrieb der ersten Produktionsanlage für fermentativ hergestelltes Isobuten in Deutschland einzusammeln."

Über Global Bioenergies

Global Bioenergies ist eine der wenigen Firmen weltweit und die einzige in Europa, die fermentative Verfahren zur Umwandlung von erneuerbaren Rohstoffen in Kohlenwasserstoffe entwickelt. Das am weitesten fortgeschrittene Programm betrifft ein Verfahren zur Produktion von Isobuten, einer der wichtigsten petrochemischen Grundstoffe, aus dem Kunststoffe, organisches Glas, Elastomere und Treibstoffe hergestellt werden können. Global Bioenergies verbessert derzeit die Leistungsfähigkeit dieses Prozesses, führt Tests in ihrer Pilotanlage durch, hat mit dem Bau einer industrielle Demonstrationsanlage in Deutschland begonnen und bereitet die erste voll-skalierbare Produktionsanlage in einem IBN-One genannten Joint Venture mit Cristal Union vor. Die Firma konnte ihre Erfolge auch bei entsprechenden Programmen zur Butadien- sowie Propylenherstellung wiederholen und arbeitet aktiv an der Entwicklung weiterer Herstellungsverfahren für andere leichte Olefine, den Ausgangsstoffen der petrochemischen Industrie. Global Bioenergies ist an der Pariser Börse Alternext gelistet (FR0011052257) und Bestandteil des Alternext Oseo Innovation Index.


Kontakt:
Global Bioenergies
François-Henri Sahakian
Finanzvorstand
Tel: +33 1 64 98 20 50
E-Mail: invest@global-bioenergies.com
www.global-bioenergies.com
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x