05.07.17 Anleihen / AIF

GLS Crowd: Neues Crowdfunding für energieeffiziente Wohnungen

Auf der Crowdfunding-Plattform GLS Crowd können Anleger ab sofort in das Immobilienprojekt "Kardinal-Wendel-Gärten Homburg" investieren: Eine Beteiligung ist ab 250 Euro möglich.

Das Anlegerkapital finanziert den Bau von zwei Mehrfamilienhäusern in Homburg (Saar). Bei einer Laufzeit von rund 2 Jahren erhalten Schwarminvestoren 6 Prozent Zinsen pro Jahr, diese werden am Ende der Laufzeit ausgezahlt. Bei dem Investment handelt es sich um ein Nachrangdarlehen mit qualifiziertem Rangrücktritt. Das Darlehen ist also im Fall einer Insolvenz mit einem Nachrang gegenüber allen anderen Gläubigern versehen. Bedeutet: Diese Anleger müssen sich bei einer Unternehmenspleite hinten anstellen.

In der saarländischen Universitätsstadt Homburg sollen zwei Mehrfamilienhäuser mit insgesamt 32 Wohneinheiten entstehen. Der Projektentwickler, die Energiebau Ramstein GmbH, hat das Grundstück dafür bereits gekauft. Im Vordergrund steht laut Projektbeschreibung ein "ganzheitliches Energiekonzept". Unter anderem sollen Wind-Strömungsturbinen und eine Solaranlage auf dem Dach ökologischen Strom produzieren, und die Heizung wird über Geothermie betrieben.

Die Crowdfundingplattform GLS Crowd ist Kooperationspartner der Bochumer GLS Bank: Diese prüft die Angebote vorab und will mit den Schwarmfinanzierungen auch über den Kundenkreis hinaus Menschen erreichen, die ihr Geld sinnstiftend anlegen wollen (wir haben darüber berichtet).

Mehr über die GLS Bank erfahren Sie in diesem Kurzportrait. (Link entfernt) 
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x