Eine der beiden Windkraftanlagen des Windparks Gischberg: Dieser wird Teil des Portfolios der Anleihe Kraftwerkspark III. / Foto: Green City Energy

20.02.17 Anleihen / AIF

Green City Energy baut Windpark für "Kraftwerkspark III"

Die Green City Energy AG hat mit dem Bau ihres ersten saarländischen Windparks begonnen. Die Konstruktion des Windparks Gischberg markiere den nächsten wichtigen Schritt des sukzessiven Aufbaus von Kraftwerkskapazitäten für die Anleihe "Kraftwerkspark III" von Green City Energy, teilte das Unternehmen aus München mit.

Im neuen Windpark auf der Gemarkung der Gemeinde Schmelz im Kreis Saarlouis werden zwei Windenergieanlagen mit einer Leistung von je 3,2 Megawatt errichtet. "Der Bau des Windparks verläuft plangemäß“, sagt Dennis Bohr, Projektleiter des Windparks Gischberg bei Green City Energy. Die Inbetriebnahme ist für Ende März geplant, der produzierte Grünstrom wird nach dem alten Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) vergütet.

Eine Investition in den Windpark Gischberg ist über die festverzinsliche Anleihe "Kraftwerkspark III" möglich:  ECOreporter hat das Angebot in einem unabhängigen Anlagecheck analysiert.  Der Kraftwerkspark bündelt Erneuerbare-Energien-Anlagen in Deutschland, Frankreich und Italien und beinhaltet bereits drei deutsche Windparks, ein französisches Solarprojekt und drei italienische Wasserkraftanlagen. Weitere Projekte seien in konkreter Verhandlung, teilte Green City Energy mit.

Mehr über Green City Energy erfahren Sie in diesem Kurzportrait (Link entfernt).
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x