Green City Energy baut und finanziert Wind-, Wasser- und Solaranlagen in Deutschland sowie im europäischen Ausland. Nun wurde die Münchner Unternehmensgruppe vom TÜV Süd dafür mit einem Siegel "belohnt". / Foto: Green City Energy

 

Green City Energy erhält TÜV-Siegel "Wegbereiter der Energiewende"

Die Green City Energy aus München ist für ihren Einsatz in Sachen Energiewende zertifiziert worden: Der TÜV SÜD vergab an die gesamte Unternehmensgruppe das Siegel "Wegbereiter der Energiewende".


Die Kriterien für die Auszeichnung umfassen unter anderem einen überdurchschnittlichen Status Quo bei der Erzeugung und Lieferung von Erneuerbaren Energien. Green City Energy ist ausschließlich in diesem Bereich tätig, plant, baut und finanziert Wind-, Wasser- und Solaranlagen in Deutschland sowie im europäischen Ausland. Ab Mai 2017 steigt Green City Energy in den Direktvertrieb von Ökostrom ein – auch diesen Schritt habe der TÜV Süd mit in die Bewertung aufgenommen, teilten die Münchner mit.

Das Siegel "Wegbereiter der Energiewende" unterscheidet sich laut Green City Energy erheblich von anderen Energie- oder Stromsiegeln. So prüfe der TÜV SÜD für die Verleihung des Zertifikats nicht nur einzelne Produkte oder Bereiche, sondern das gesamte Unternehmen. "Für dieses Siegel ist auf jeden Fall eine hohe Bereitschaft zur Transparenz gefragt", so Michael Renninger, Geschäftsführer der Green City Energy Bürgerstrom GmbH. Mit einem Direktstromanteil von bis zu 30 Prozent aus unternehmenseigenen bürgerfinanzierten Windparks will Green City Energy künftig "eines der konsequentesten Ökostrom-Angebote auf dem Markt" anbieten.

In einem aktuellen ECOanlagecheck hat ECOreporter eine neue Anleihe von Green City Energy unter die Lupe genommen.  Darüber will die Emittentin weitere Erneuerbare-Energien-Projekte in Europa finanzieren.
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x