26.10.11 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Greenvironment findet Partner für Geschäfte mit Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen in Polen

Die Berliner Spezialistin für Kraftwärme-Kupplungs-Anlagen (KWK) Greenvironment hat nach eigenen Angaben eine Kooperation mit Dalkia Polska S.A. vereinbart. Der Energiekonzern aus dem polnischen Warschau sei letztlich in französischer Hand. Denn Anteilseigner von Dalkia Polska S.A. seien IFM - Industry Funds Management (40 Prozent) und Dalkia International SA (60 Prozent), die wiederum von Veolia Environnement SA und Electricité de France SA (EDF) kontrolliert werde.

Laut Greenvironment betreut die neue Partnerin in Polen die lokale Energieversorgung von über dreißig Städten, zu denen mit Lodz und Posen auch einige der größten des Landes zählen. Gemeinsam mit Dalkia Polska wollen die Berliner Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen auf Basis von Capstone-Mikrogasturbinen aufstellen. Dalkia werde sein eigenes Vertriebsnetz, Service-Team und Betriebsanlagen zur Verfügung stellen, um KWK-Anlagen von Greenvironment in Polen zu vermarkten, zu betreiben und zu warten. Greenvironment liefere im Gegenzug die Technologie und gebe Unterstützung bei der Spezifikation sowie der Inbetriebnahme. Bei den ersten Zielprojekten handle es sich um Erdgas-Anlagen mit einer elektrisch installierten Leistung von bis zu einem Megawatt (MW).

„Capstone freut sich auf die Zusammenarbeit mit Greenvironment und Dalkia, um diesen Markt zu entwickeln, dessen Potenzial für Capstone noch erschlossen werden muss", sagt dazu Jim Crouse, Capstone‘s Executive Vice President of Sales and Marketing.  Sebastian Hampel, Geschäftsführer von Greenvironment Poland sp. z o.o., ergänzt: „In Polen gibt es ein 3.000 MW Grundlast-Potenzial, welches bis zum Jahre 2020 durch dezentrale Energieerzeugungslösungen ersetzt werden muss und Dalkia ist Polens Nummer 1 im Fernwärme-Markt.“

Capstone Turbine Corp.: ISIN US14067D1028 / WKN 615344
Greenvironment plc: ISIN GB00B5754J93 / WKN A0YEK
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x