Solarmodule von Yingli im Einsatz. / Quelle: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien, Meldungen

Größe ist nicht alles - Auslieferrekord von Solarkonzern Yingli

Mit ausgelieferten Solarmodulen mit insgesamt 3,250 Gigawatt (GW) Leistungskapazität war Yingli Green Energy in 2013 der größte Solarhersteller der Welt. Das entsprach fast der Solarstromkapazität, die im vergangenen Jahr in Deutschland insgesamt ans Netz gebracht wurde (3,3 GW). Nun gab das Unternehmen aus dem chinesischen Baoding bekannt, dass es bis Ende Juli 2014 Solarmodule zusammen zehn GW verkauft hat. Insgesamt habe man über 40 Millionen Solarmodule in mehr als 50 Länder weltweit ausgeliefert.

Der Solarkonzern hat in den letzten Jahren seine Produktion stark ausgebaut und sich dafür hoch verschuldet. Für das Gesamtjahr 2014 stellt Yingli einen Absatz von 4,0 bis 4,2 GW in Aussicht. Allerdings schreibt der Solarkonzern noch immer rote Zahlen. Und zum Ende des Geschäftsjahres 2013 hatte er eine Schuldenlast von 2,4 Milliarden Dollar aufgebaut, bei 2,2  Milliarden Dollar Jahresumsatz und einem Nettoverlust in Höhe von 312,2 Millionen Dollar.

In einem  Aktientipp  hatte ECOreporter kürzlich vor den Risken eines Investments in chinesische Solaraktien gewarnt.

Yingli Green Energy: ISIN US98584B1035 / WKN A0MR90
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x