Indischer Windpark mit Anlagen von Gamesa. / Quelle: Unternehmen

03.11.15 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Großauftrag für Gamesa aus indischem Windmarkt

Der spanische Windkraftkonzern Gamesa meldet einen weiteren Vertriebserfolg in Indien. Dort soll er zwei Windparks mit insgesamt 100 Windrädern bestücken. Die bestellte Leistungskapazität beziffert das Unternehmen aus dem Baskenland mit 200 Megawatt (MW).

Gamesa soll den Angaben zufolge beide Windparks komplett umsetzen. Mit dem Auftraggeber Ostro Energy habe man vereinbart, den Windpark Nimbagallu in der Provinz Andhra Pradesh bis Ende 2016 ans Netz zubringen. Und die Windfarm Ambain in der Provinz Madhya Pradesh bis Februar 2017. Beide sollen jeweils aus 50 Windkraftanlagen von Gamesa mit je zwei MW Leistungskapazität bestehen.

Gamesa ist Marktführer im indischen Windmarkt und hat nach eigener Darstellung dort bislang Windräder mit zusammen 2.100 MW errichtet und betreibt davon 1.400. Allein im laufenden Jahr haben die Spanier nach ihren Angaben neue Aufträge über knapp 900 MW von Kunden aus Indien erhalten.

Gamesa Corp. Tecnologica: ISIN ES0143416115 / WKN A0B5Z8
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x