Solaranlage mit Modulen von First Solar: Der US-Konzern soll Projekte in Frankreich mit PV-Modulen ausstatten. / Foto: First Solar

17.02.17 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Großauftrag für Solar-Aktie First Solar: Solarmodule für 14 Projekte in Frankreich

Der US-Solarkonzern First Solar soll Solarmodule mit einer Gesamtkapazität von 106,5 Megawatt (MW) nach Frankreich liefern. Wie das Unternehmen bekanntgab, will das französische Photovoltaik-Unternehmen Photosol damit 14 Solarkraftwerke ausstatten. Die von Photosol entwickelten Projekte waren Teil der dritten Wind-Ausschreibungsrunde der französischen Energiebehörde, hieß es in der Mitteilung.


Die Solar-Kraftwerke sollen demnach in Mittel- und Südwestfrankreich liegen und haben eine Kapazität zwischen 4,5 und 43 MW. Das größte Projekt ist in Burgund geplant. Nach ihrer Fertigstellung sollen die Anlagen in ihrem ersten Betriebsjahr nahezu 134.000 Megawattstunden Strom in das französische Stromnetz einspeisen. Einschließlich dieser Projekte beträgt die installierte Gesamtkapazität von First Solar in Europa etwa 4,5 Gigawatt, teilte das Unternehmen mit.

In den vergangenen Tagen ging es für die Solar-Aktie von First Solar wieder leicht bergauf. Jedoch notiert sie an der US-Börse Nasdaq noch immer deutlich unter dem Wert von vor einem Jahr. Die Aktie büßte auf Jahressicht rund 46 Prozent ein und kostete gestern vor Börsenschluss 34,11 Dollar.  Über die Perspektiven der First-Solar-Aktie für das laufende Jahr haben wir in einem Aktientipp berichtet.


First Solar Inc: ISIN US3364331070 / WKN A0LEKM
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x